U-Terminal

U-Terminal

Ein Horrortrip

Andreas Gößling

Band 8 von 7 in dieser Reihe

Hardcover

234 Seiten

ISBN-13: 9783944488417

Verlag: Edition Marbuelis

Erscheinungsdatum: 14.04.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
19,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Horror ist irgendwo da draußen - oder tief in uns drin?

Seit unvordenklichen Zeiten ruht tief unter der Stadt Idleton ein vergessener Tempel. Bei Bauarbeiten für ein neues U-Bahn-System wird er entdeckt - und eine uralte Macht geweckt, die nach Opfergaben verlangt.
Rick Nadar, der mit seiner schwangeren Freundin Rachel nach Idleton kommt, ahnt nicht, dass er sich bereits mitten in einer apokalyptischen Auseinandersetzung befindet, in der er bald schon um sein Leben kämpfen muss.

»Je weiter er vorankam, desto weicher fühlte sich der Boden unter seinen Füßen an. Beinahe fleischig, federnd, als liefe Rick über das Bauchfell einer riesigen, hingestreckten Kreatur.«

»U-Terminal« erzählt von Ricks wachsendem Grauen - und von den dunklen Quellen, denen seine Schreckensgeister entsteigen.

»Gößling setzt wieder dunkle Mächte frei.« (dpa)
»Absolut beklemmend.« (hysterika.de)
»Ein teuflisch guter Roman.« (histo-couch.de über Faust, der Magier)
»Ein sagenhaft spannender Thriller.«
(»Berliner Morgenpost« über Wolfswut)
»Ein genialer Fantasy-Detektiv-Roman.«
(»Nautilus« über Der Ruf der Schlange)
Andreas Gößling

Andreas Gößling

Andreas Gößling, 1958 in Gelnhausen geboren, hat Germanistik, Politikwissenschaft und Publizistik studiert und 1984 mit einer Dissertation über Thomas Bernhards Prosa promoviert. Seit Mitte der 1980er-Jahre hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter literaturwissenschaftliche Werke, kultur- und mythengeschichtliche Sachbücher und Romane für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Andreas Gößling hat einen Sohn und lebt als freier Autor mit seiner Frau Anne Löhr-Gößling bei Berlin.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.