Und morgen die ganze Welt

Und morgen die ganze Welt

Erdkundeunterricht im Nationalsozialismus

Henning Heske

Paperback

440 Seiten

ISBN-13: 9783734773495

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.03.2015

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
14,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieses Buch fördert eine Fülle von Material ans Licht, das auf eindrucksvolle Weise belegt, dass die übereifrig betriebene "Anpassung" des Erdkundeunterrichts an den Nationalsozialismus weit mehr war, als "nur" eine Anpassung. Auf der Grundlage der NS-Ideologie entwickelten Erdkundelehrer und Fachdidaktiker einen vornehmlich auf Indoktrination ausgerichteten Geografieunterricht, in dessen Zentrum eine neuartige "völkische Lebensraumkunde" stand, die sich auf eine "Blut und Boden"-Heimatkunde gründete und Rassenkunde, Geopolitik, Kolonialgeographie sowie Wehrgeographie phasenweise miteinander verknüpfte.

"Heske hat eine Fülle unterschiedlichsten Materials intensiv durchgearbeitet und eine klug gegliederte, zitatenreiche und dennoch zugleich straff ausformulierte Studie vorgelegt. Er darf in der Tat für sich in Anspruch nehmen, eine überfällige Lücke in der Geschichte der Pädagogik und in der Geschichte der Geographie geschlossen zu haben."
(Hans-Dietrich Schultz, Westfälische Forschungen)
Henning Heske

Henning Heske

Henning Heske wurde 1960 in Düsseldorf geboren und studierte an der dortigen Heinrich-Heine-Universität Mathematik, Geographie, Germanistik und Pädagogik. Er veröffentlichte zahlreiche Beiträge zur Geschichte der Geographie, zur Geopolitik, zur Fachdidaktik Mathematik sowie zur Neueren Germanistik und lebt in Krefeld.

Website: http://twitter.com/#!/HHeske

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.