Verwirrung der Gefühle

Verwirrung der Gefühle

Drei Novellen

Stefan Zweig

Hardcover

236 Seiten

ISBN-13: 978-3-9466-1952-9

Verlag: Boer

Erscheinungsdatum: 16.08.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
24,80 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
»Vierundzwanzig Stunden aus dem Leben einer Frau«: Der Erzähler wohnt in einer kleinen Pension an der Riviera in der Nähe von Monte Carlo. Einem Gast, Vater von zwei halbwüchsigen Töchtern, brennt die Frau mit einem jungen Mann durch. Die unerhörte Begebenheit wird unter den Gästen der Pension kontrovers diskutiert. Mrs C., eine bejahrte schottische Dame, kommt mit dem Erzähler ins Gespräch, sie vertraut ihm und erzählt ihm unter vier Augen eine ungewöhnliche und unvergessliche Begebenheit ihres Lebens.

»Untergang eines Herzens«: Salomonsohn ist mit Gattin und Tochter Erna in einem Hotel im oberitalienischen Gardone abgestiegen. Der nächtliche Seitensprung seiner Tochter mit einem der Hotelgäste als Verführer stürzt ihn in ein Wechselbad der Gefühle. Als Erna erneut zu einem nächtlichen Gang aufbricht, tritt er allein die Heimreise an. Als die zwei Frauen endlich folgen, finden sie daheim einen kranken Vater und Gatten vor. Auf dem Sterbebett will Salomonsohn der geliebten Tochter seine Gefühle zeigen. Doch auch dieser letzte Versuch einer Zuwendung scheitert.

Die Novelle »Verwirrung der Gefühle« erzählt die Geschichte eines Akademikers anlässlich seines sechzigsten Geburtstags, der sich an einen Professor erinnert, der ihm in seiner Jugend den Weg zum geistigen und Gefühlsleben eröffnete. Der Text behandelt sowohl die Leidenschaft des Studierens, die er kennenlernt, aber auch die Stärke der Freundschaft zwischen den Generationen. Schließlich thematisiert der Text auch die Liebe zwischen zwei Männern, und die Qual, sich diese Liebe einzugestehen und vom Gegenüber zu erwarten. [Wikipedia]
Stefan Zweig

Stefan Zweig

Stefan Zweig (1881-1942), deutsch-jüdischer Abstammung, ist einer der bekanntesten österreichischen Schriftsteller und ein Klassiker der Moderne. 1934 floh er vor den Nazis über England nach Brasilien, blieb aber stets seiner alten Heimat gefühlsmäßig und sprachlich verbunden. Vor allem Zweigs Prosawerke und romanhafte Biografien finden bis heute ein breites Publikum. Das Gesamtwerk zeichnet sich durch eine hohe Dichte an Novellen (Schachnovelle, Der Amokläufer etc.) und historisch basierten Erzählungen aus. So finden historische Persönlichkeiten von Ferdinand Magellan, Lew Tolstoi, Fjodor Dostojewski, Napoléon Bonaparte, Georg Friedrich Händel, Maria Stuart, Joseph Fouché bis Marie Antoinette in einer stark subjektiv personalisierten Geschichte Eingang in Zweigs Werk.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.