Vision oder Fission?

Vision oder Fission?

Die Dauerkrise der Sozialdemokratie - Die SPD unter Martin Schulz und Andrea Nahles.

Richard Bercanay

ePUB

438,1 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783748104278

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.12.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Im September 2017 erlebte die SPD in den Worten ihres seinerzeitigen Vorsitzenden Martin Schulz eine »krachende Niederlage«. Das Ergebnis der Sozialdemokraten war das schlechteste in der Geschichte der Partei seit Entstehen der Bundesrepublik Deutschland. Der Vorsitzende verkündete noch am Wahlabend, dass die große Koalition mit diesem Ergebnis beendet sei. Dies führte zu Erleichterung und Zustimmung in der SPD.
Doch nach dem Scheitern von Jamaika rief Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den SPD-Chef zu sich und im Anschluss an das Treffen sollte es nun doch zu Sondierungsgesprächen über eine große Koalition geben, die in Koalitionsverhandlungen mündeten. Wie schon vor vier Jahren stieß dies auf Widerstand in der Partei, der diesmal allerdings deutlich heftiger ausfiel.
Einmal mehr wurde innerparteilich der Ruf nach Erneuerung laut, diesmal besonders deutlich vorgetragen durch die Jusos und ihren Vorsitzenden Kevin Kühnert. Der Mitgliederentscheid zur Teilnahme der SPD an einer großen Koalition mit den Unionsparteien brachte jedoch eine klare Zustimmung zur Fortsetzung der Regierung unter Angela Merkel. Auch die im Anschluss getroffene Entscheidung, Andrea Nahles zur Parteivorsitzenden zu machen, könnte die Erneuerung der Partei eher erschweren, statt sie zu fördern.
Dieses Buch zeichnet den Weg der SPD von der Nominierung Schulz über den Absturz der Partei bei der Bundestagswahl und ihren schwierigen Weg zur Regierungsbildung und der Wahl einer neuen Parteichefin nach. Diskutiert werden hierbei auch die Fragen, welche Alternativen es gegeben hätte.
Richard Bercanay

Richard Bercanay

Richard Bercanay, geboren 1968 in Aachen, studierte Politikwissenschaften und Soziologie. Seit seiner Jugend schreibt er Krimis, deren Leserkreis sich zunächst auf seine Freunde erstreckte. 2010 veröffentlicht er mit »Spuren im Schnee« sein erstes Buch. Neben Krimis verfasst er auch Science-Fiction-Romane, deren Veröffentlichung ebenso geplant ist wie die weiterer Krimis.
Bereits der Krimi »Der Minister und die Katze« lehnte sich an eine wahre Begebenheit im politischen Raum an. Mit »Sozialdemokratie im Abbruch« und »Die Dauerkrise der SPD« befasst er sich mit der Geschichte und der Zukunft der Sozialdemokratie in Gestalt politischer Sachbücher.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.