Vom Frust zur Freude

Vom Frust zur Freude

Mehr Energie, Resilienz und Lebensfreude für Dich. Für Menschen mit und ohne Handicaps. Eine wahre Geschichte

Armin Oberländer

Paperback

184 Seiten

ISBN-13: 9783749498826

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 14.10.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Oft kommt es anders als man denkt"
Ist es so? Ja, dann kann dieses Buch ein Lichtblick für Dich sein.
Einige harte Schicksalsschlage pflasterten mein Leben. Mit 21 Jahren verlor ich mein linkes Auge. Dennoch arbeitete ich mich vom Hauptschüler bis zum Ingenieur hoch.
Ich wuchs mit meinem schwer behinderten jüngeren Bruder auf, der bis heute nicht sprechen kann und Windeln tragen muss. Heute bin ich glücklich verheiratet und schrieb trotz Legasthenie und mit Humor dieses Buch.
Beflügelt von dem Motto: "Jetzt erst recht" meisterte ich meine Aufgaben.
Ich nehme Dich mit auf meine ungewöhnliche Reise. Um Dir Anregungen zu geben und Dich zu bestärken Deinen Weg zu gehen, auch wenn dieser bisher anders lief als gewünscht.
Armin Oberländer

Armin Oberländer

Armin Oberländer geb. 1962 wuchs auf in einer fast normalen Familie seiner Zeit. Vater Baggerführer, Mutter Hausfrau.

Fast normal, da 1964 sein schwerbehinderter (Zerebral-parese) Bruder Martin zur Welt kam, Martin kann bis heute nicht spre-chen und braucht Pampers.

Gerade in die Schule gekommen, stellte sich heraus, dass Armin kurzsichtig ist. Dank Brille konnte er zwar besser sehen, jedoch musste er seinen damaligen Wunschberuf Astronaut aufgeben.

Im Alter von 21 verlor er sein linkes Auge, aufgrund eines Risses in der Netzhaut. Dennoch erfüllte er sich seinen großen Wunsch und wurde als ehemaliger Hauptschüler Ingenieur. "Jetzt erst recht" war sein Motto.

Weitere Herausforderungen in Beruf und Privatleben folgen, die er alle meistern konnte. Selbst die Begegnungen mit Demenz und dem Tod. Im Alter von 55 Jahren nam er eine Abfindung an.

Er sah dies als Chance nun etwas ganz Neues zu beginnen, wohl wissend, dass sie Zeit als Ingenieur mit permanennter Bildschirmarbeit nunmehr Geschichte ist. Anstatt zu resignieren ist das Feuer des "Jetzt erst recht" wieder in ihm erwacht.

So kennt er Frustration, Wut, Trauer, Sorge, Minderwertigkeit
etc. nur zu gut. Er hat akzeptiert, dass diese Gemütszustände in bestimmten Lebenssituationen einfach normal sind, jedoch den Rest den Rest seines Lebens in diesen Gemütszuständen zu verbleiben, das lehnt er ganz entschieden ab und so fand er schl0eißlich seine Wege ´"Vom Frust zur Freude"

Er hat nie seinen Humor verloren, besser gesagt, er hat seinen Humor immer wieder gefunden. Viele nützliche Tipps, sowie Geschichten, die das Leben schrieb, manchmal traurig, manchmal lustig, erwarten Dich in diesem Buch.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.