Vorbeugung gegen Myopie - Invertierte Lesetexte gegen Kurzsichtigkeit

Vorbeugung gegen Myopie - Invertierte Lesetexte gegen Kurzsichtigkeit

Teil 1: Kriminalgeschichten SYLT

Uwe H. Sültz, Renate Sültz

ePUB

5,3 MB

DRM: kein Kopierschutz

ISBN-13: 9783748106494

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.02.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Immer öfter sitzen wir vor dem Computerbildschirm, statt in die Natur zu gehen. Die Kurzdichtigkeit nimmt weltweit stark zu. Natürlich gibt es weitere Gründe. Auch das Lesen von Büchern begünstigt die Myopie.

Es gibt zwei Zelltypen, die reagieren, wenn die Mitte des Sehfeldes dunkler ist als der Randbereich... und umgekehrt. Bei einem Spaziergang in der Natur werden beide Zelltypen reagieren. Beim Lesen auf dem Bildschirm oder eines Buches wird nur ein Typ der Zellen aktiviert. Das Augapfel-Wachstum wird gefördert, was in einer zukünftigen Kurzsichtigkeit enden kann. Weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund kann dem Augapfel-Wachstum entgegenwirken.
Uwe H. Sültz

Uwe H. Sültz

Uwe H. Sültz managte u.a. eine Arztpraxis. Weitere Ausbildungen in Webdesign, Radio-, Video- und Fernseh-Technik, Zahntechnik, Elektrotechnik, sowie Studium Nachrichtentechnik.
Außerdem ist er freiberuflich für einen Fernsehsender tätig gewesen (Akkreditierung). Seine journalistischen Beiträge umfassten folgende Themengebiete:

- Kunst & Kultur
- Auto & Verkehr
- Sport & Entertainment
- Natur & Reise
- Wissenschaft & Forschung
- Politik & Zeitgeschehen
- Wirtschaft & Management

Renate Sültz

Renate Sültz

Renate Sültz schreibt Kinderbücher, Gedichte, Kochbücher, kurze Romane und Kurzgeschichten. Renate Sültz war u.a. in einer Werbeagentur beschäftigt. Dort war sie für Plakatentwürfe zuständig, sowie Webdesign. Außerdem arbeitete sie in der Pflege und wurde hier auch ausgebildet. Sie war für die Patientenversorgung und Betreuung zuständig, sowie Team-Organisation und Führung.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.