Wagen und Gewinnen,  die Familiengeschichte einer Frau,  die auszog, das Fürchten zu lernen.

Wagen und Gewinnen, die Familiengeschichte einer Frau, die auszog, das Fürchten zu lernen.

Leseprobe-Romanfertigstellung im Januar 2015!

Malen Radi

ePUB

160,4 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783734722974

Verlag: BoD E-Short

Erscheinungsdatum: 08.11.2014

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
0,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Gib nicht auf, lass Dir nichts gefallen-kämpfe!" Antigone war mir die Liebste, bevor ich sleber eine tragische Persönlichkeit wurde. "Wo fern sie schmerzlos dieses Frevel Siegs erkämpft", ist eines meiner Liebsten Schlachtrufe. Längere Zeit verbrachte ich in Mailand und Nizza, mit unterschiedlichen Liebhabern und Freundinnen. Am Piccolo Theater in Mailand arbeitete ich unter Giorgio Strehler, als Assistentin in der Ausstattung. Darauf bin ich noch heute recht stolz. Es war ein sehr lehrreiche Zeit.“ Hier endet ihre persönliche Beschreibung
Beginne meine Interview-fragen genauer zu formulieren:
Muss unbedingt bei allen den gleichen Fragerhythmus finden. Also, ich werde in Zukunft so starten:
1. Woher kommst Du, wo bist Du aufgewachsen, was waren wichtige Stationen in Deinem Leben.
2. Welche Liebesbeziehungen hattest Du?
3. Wovon hast Du gelebt?
4. Was macht Deine Person und Deine Charakter aus?
5. Was bedeutet Arbeit für Dich?
6. Was gefällt Dir am Leben?
7. Welche Sorgen und Ängste hast Du?
8. Wovon träumst Du?
9. Warum bist Du ins Gefängnis gekommen?
10. Siehst Du Dein Leben als Niederlage an?
11. Welche Hoffnungen hast Du jetzt?
Ich schreibe weiter, was sie mir noch erzählt hat und woran ich mich so erinnere. Ich habe mir angewöhnt, all die Geschichten meiner Mithäftlinge aufzuschreiben und sie auch gebeten, mir Ihre Geschichten aufzuschreiben, in ihrer Sprache, damit ich Dokumente habe und Berichte. Ich möchte später alle Schicksale erzählen können, von denen ich gehört habe. Mir ist es wichtig, dass Menschen die Geschichten ihres Lebens erzählen können und dafür einen Platz bekommen. Ich denke das ist das Recht eines jeden, daß er nicht vergessen werden kann und, damit ein Zeugnis bleibt. Und eine Erinnerung. Es sind lange Geschichte, ohne Anfang und ohne Ende. Und es wiederholt sich die Geschichte seit Abel, Kain erschlug.
Malen Radi

Malen Radi

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.