Wandern im Linzgau

Wandern im Linzgau

Wegbeschreibungen, Geschichtliches und Illustrationen

Matthias Brugger

Hardcover

168 Seiten

ISBN-13: 9783738640984

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.09.2015

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
22,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Sie begeben sich auf den Weg durch das Linzgau. Dieser Weg wird Sie durch die westlichen Teile des Bodenseekreises führen und sogar etwas darüber hinaus. Die Route führt aber nicht am Bodensee entlang, sondern durch das sogenannte Hinterland des Linzgaus. Da ich zu den verschiedensten Jahreszeiten im Linzgau unterwegs bin, habe ich die Touren von 2013 bis 2015 zusammengeschrieben, um Ihnen die zu jeder Jahreszeit unglaublich schöne Landschaft nahe zu bringen. Sie werden es an der Beschreibung der Flora, den Temperaturen und den Wetterstimmungen bemerken. Es gibt in den Wegbeschreibungen eine durchgehende Linie, welche ich „Linzgau-Tour“ genannt habe. Diese führt von Leimbach bei Markdorf bis Owingen und von ihr aus führen weitere „Verzweigungen“ in die wunderschöne Landschaft hinein.
Weiterhin sind Variationsmöglichkeiten beschrieben, so dass Sie auch Kurztouren von einer bis sieben Stunden daraus gestalten können. Die Strecken der Linzgau-Tour lassen sich, wie man es sich so manchmal bei der Lektüre des Textes denken könnte, aber ganz gewiss nicht an einem Tag bewältigen.........
Matthias Brugger

Matthias Brugger

Matthias Brugger, 1956 in Friedrichshafen geboren und aufgewachsen, erlernte zunächst einmal den Beruf des Krankenpflegers. Achtundzwanzig Jahre arbeitete er auf verschiedenen Intensiv-stationen, in Ambulanzen, internistischen und kardiologischen Stationen und baute den pflegerischen Bereich an einem geriatrischen Schwerpunkt auf. Nach der Weiterbildung zum Pflegetherapeuten in zwei Pflegekonzepten begann er, Vorträge, Fortbildungen und Inhouse-Schulungen in den verschiedensten Einrichtungen zu halten. Dann wechselte er an einen Schulträger, um eine Altenpflegeschule mit aufzubauen. Seit 2001 arbeitet er als Lehrer für Pflegeberufe am Diakonischen Institut für Soziale Berufe in Friedrichshafen und ist durch seine zusätzliche Tätigkeit als freier Dozent weit über die Region hinaus bekannt.

Seine künstlerischen Talente vertiefte er von Dezember 1982 bis Januar 1985 durch ein Kunststudium an der Neuen Kunstschule Zürich. Seither schuf er sich einen Namen durch verschiedene Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen weltweit.

1996 gründete er die Internationale Künstlerinitiative Spaltenstein-Projekt, an deren künstlerischen Aktivitäten sich inzwischen mehr als 800 Künstlerinnen und Künstler aus 36 Nationen beteiligt haben. Er ist Mitglied der IUOMA, der International Union of Mail Artists.

Neben verschiedenen Presseartikeln über seine Malereien und Zeichnungen sind seit 2012 die ersten literarischen Werke der Öffentlichkeit bekannt geworden: so wurden unter anderem 2013 und 2019 von der Brentano-Gesellschaft seine Gedichte Sterne geballt und Graue Maus in die Frankfurter Bibliothek - Jahrbuch für das neue Gedicht aufgenommen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.