Wenn die Frau Mensch wird. Campe, Holst und Hippel im Vergleich

Wenn die Frau Mensch wird. Campe, Holst und Hippel im Vergleich

Ein Beitrag zur Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung

Andrea Gerhardt

ePUB

297,2 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783743171480

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.12.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die drei Texte "Väterlicher Rat für meine Tochter" (Campe), "Über die Bestimmung und Bildung des Weibes zur höheren Geistesbildung" (Holst) und "Über die bürgerliche Verbesserung der Weiber" (Hippel) werden ausführlich miteinander verglichen Eine besondere Aufmerksamkeit liegt dabei auf den verwendeten sprachlichen Mitteln, den textimmanenten Beleg- und Begründungsstrukturen, sowie auf der Argumentation insgesamt. Die gewählte Untersuchungsmethode fokussiert dabei die innere Wirksamkeit der Texte und damit ihre Überzeugungskraft. Auf diese Weise kann gezeigt werden, warum sich das Rollenbild der Hausfrau, Gattin und Mutter um das Jahr 1800 schließlich etablieren konnte und warum die "Gegenstimmen" zu diesem Geschlechtermodell kaum Gehör finden konnten.
Andrea Gerhardt

Andrea Gerhardt

Dr. Andrea Gerhardt (M.A.), geboren 1971 in Kassel, studierte Erziehungswissenschaften, Soziologie und Wirtschafts- und Sozialgeographie und war von 2003-2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich 05, Lehrstuhl für Anthropogeographie der Universität Kassel. Nachdem sie 2011 den pädagogischen Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien absolviert hatte, arbeitete sie an unterschiedlichen Kasseler Schulen, bis sie 2014 eine Stelle als Studienrätin an einem Gymnasium in Niedersachsen antrat.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.