Wie Zufälligkeiten das Leben bestimmen

Wie Zufälligkeiten das Leben bestimmen

Über den Zufall und den alles durchdringenden Geist

Adolf Lasson , Klaus-Dieter Sedlacek (Hrsg.)

ePUB

716,9 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783748175629

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.07.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Vom Zufall denken und sprechen die Menschen im Allgemeinen nicht so, wie es angemessen wäre. Und zwar ist es eine dreifache Beziehung, in der ihre Auffassung dem Gegenstand nicht Genüge leistet. Zunächst machen sie sich Wesen und Begriff des Zufalls nicht genügend klar. Sodann beachten sie nicht die Unterschiede, die am umfassenden Begriff des Zufalls hervortreten und die Zufälligkeit in Arten gliedern. Und endlich ermessen sie nicht die entscheidende Bedeutung, die der Zufall im Zusammenhang alles dessen was ist, und dessen, was geschieht, für das sinnliche wie für das geistige Universum besitzt und immer wieder zur Geltung bringt.
Adolf Lasson hat in seinem Text über den Zufall einen sehr interessanten Aspekt herausgearbeitet, der auch den heutigen Leser anspricht. Er hat den Zufall und die Zufälligkeiten als den Ausdruck eines allgemeinen übergeordneten Prinzips beschrieben und dieses Prinzip hat er sinngemäß als Geist oder das Geistige bezeichnet.

Inhalt:
Vorwort des Herausgebers
Einführung
I. Arten des Grundes
II. Die Art und Weise der Zufälligkeiten
III. Das Spiel des Zufalls
IV. Die geistige Ordnung
V. Die Dienstbarkeit des Zufalls
VI. Vernunft und Freiheit
VII. Die Harmonie
VIII. Die Einheit der Welt
IX. Das Universum und die lebendige Einheit
Adolf Lasson

Adolf Lasson

Der deutsche Philosoph Adolf Lasson studierte an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Berlin Philologie und Rechtswissenschaft. Nach seiner Promotion war er war er zunächst als Dozent der Literatur und Ästhetik am Viktoria-Lyceum und später als Privatdozent der Philosophie an der Universität Berlin tätig.

Klaus-Dieter Sedlacek

Klaus-Dieter Sedlacek (Hrsg.)

Der Herausgeber Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen unter anderem der Reihen 'Wissenschaftliche Bibliothek' und 'Wissen gemeinverständlich'.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.