Wilhelm Raabe unter Reben. Stuttgarter Zeit 1862-1870

Wilhelm Raabe unter Reben. Stuttgarter Zeit 1862-1870

... und fühle mich unbeschreiblich wohl hier ...

Kurt Hoffmeister

ePUB

3,7 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783844854268

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.05.2005

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
11,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Anno 1862 verläßt der frisch verheiratete Schriftsteller Wilhelm Raabe die ihm zu eng gewordene ehemalige Residenzstadt Wolfenbüttel und zieht nach Stuttgart, in die verheißungsvolle Metropole der Verleger und Schriftsteller. Der durch >Die Chronik der Sperlingsgasse< und weitere Romane und Novellen bekannt gewordene Schriftsteller reift in Stuttgart zum Dichter heran und läßt seine "Kinderbücher" hinter sich. Zwar stellt sich das Familienglück ein, er gewinnt Freunde und fühlt sich zunächst wohl, aber der erhoffte schriftstellerische Erfolg beim Publikum bleibt aus. 1870 kehrt Raabe mit seiner Familie wieder in die niedersächsische Heimat zurück.
Kurt Hoffmeister

Kurt Hoffmeister

In Braunschweig geboren. Jahrgang 1924
Volksschule. Berufsausbildung (Metallflugzeugbauer)
Soldat. 5 Jahre Kriegsgefangenschaft (USA, England). 1. Schreibversuche.
Nach der Entlassung verschiedene Tätigkeiten (u. a. Klempner, Dolmetscher).
Verheiratet, 2. Kinder, 5 Enkelkinder, 8 Großenkel.
1956 Stadtverwaltung. 1989 Pensionär, Stadtamtsrat a. D.
Langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Sport, Raabe-Gesellschaft,
Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte.
Zahlreiche Auszeichnungen u. a. 1994 Bundesverdienstkreuz am Bande.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.