Wir sind Krise

Wir sind Krise

Ein Beitrag zur Debatte um die Dauerkrise und die aktuelle Gesellschaftstransformation in Deutschland und Europa. Kurzerläuterung der Hypothese

Richard Evo

Band 1 von 1 in dieser Reihe

ePUB

687,9 KB

DRM:hartes DRM

ISBN-13: 9783741297649

Verlag:Books on Demand

Erscheinungsdatum: 05.10.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In der Reihe "Bücher für Alle & Keinen" wird philosophische Literatur für freie Geister publiziert, als erstes der Wissenschaftsessay "Wir sind Krise" (www.wir-sind-krise.de).
Wozu ein weiteres Buch zum Thema "Krise"? Um eine philosophische Position beizusteuern, die das große Ganze in den Blick nimmt und dementsprechend
die m o r a l b e d i n g t e Dauerkrise thematisiert. Das Buch versteht sich als ein Beitrag zur Debatte um die Dauerkrise und die aktuelle Gesellschaftstransformation in Deutschland und Europa.
In diesem E-Book veröffentliche ich das erste Kapitel des Wissenschaftsessays "Wir sind Krise", also jenen Teil des Buchs, in dem die Kernbestandteile der zentralen Hypothese aufgelistet sind. Diese lautet: Der Dauerzustand der Krise in der Moderne ist auf die fatale psychophysische Wirkung der von mir so genannten "Hybridformen der Moral" zurückzuführen - der Mischformen aus "Herren- und Sklavenmoral" (Nietzsche) -, die im Zuge der Reformation und bestimmter noch im Zuge der Aufklärung aus der doppelten Moral des Kirchenchristentums hervorgingen - und in Form der bürgerlich-liberalen Moral erstmals zur Herrschaft gelangten.
Richard Evo

Richard Evo

Richard Evo, freischaffender Philosoph und Autor, Berlin (www.richard-evo.de)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.