Wir sind Krise

Wir sind Krise

Ein Beitrag zur Debatte um die Dauerkrise und die aktuelle Gesellschaftstransformation in Deutschland und Europa. Kurzerläuterung der Hypothese

Richard Evo

ePUB

688,1 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 978-3-7412-9764-9

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 19.03.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In der Reihe "Bücher für Alle & Keinen" wird philosophische Literatur für freie Geister publiziert, als erstes der Wissenschaftsessay "Wir sind Krise" (www.wir-sind-krise.de).
Wozu ein weiteres Buch zum Thema "Krise"? Um eine philosophische Position beizusteuern, die das große Ganze in den Blick nimmt und dementsprechend
die m o r a l b e d i n g t e Dauerkrise thematisiert. Das Buch versteht sich als ein Beitrag zur Debatte um die Dauerkrise und die aktuelle Gesellschaftstransformation in Deutschland und Europa.
In diesem E-Book veröffentliche ich das erste Kapitel des Wissenschaftsessays "Wir sind Krise", also jenen Teil des Buchs, in dem die Kernbestandteile der zentralen Hypothese aufgelistet sind. Diese lautet: Der Dauerzustand der Krise in der Moderne ist auf die fatale psychophysische Wirkung der von mir so genannten "Hybridformen der Moral" zurückzuführen - der Mischformen aus "Herren- und Sklavenmoral" (Nietzsche) -, die im Zuge der Reformation und bestimmter noch im Zuge der Aufklärung aus der doppelten Moral des Kirchenchristentums hervorgingen - und in Form der bürgerlich-liberalen Moral erstmals zur Herrschaft gelangten.
Richard Evo

Richard Evo

Richard Jecht alias Richard Evo, freischaffender Autor und Philosoph

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.