Wunschgebet und Segen Vajrabhairava

Wunschgebet und Segen Vajrabhairava

Deutsche Fassung, Text und Vokabeln aus dem Tibetischen und dem Sanskrit

Annegret Hahn

Band 8 von 12 in dieser Reihe

Ringbuch

76 Seiten

ISBN-13: 9783752668537

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 16.11.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
31,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Wunsch- und Segensgebete aus der Praxis dieser Sadhana zu Vajrabhairava gehören in den Schlussteil der Praxis. Sie können jedoch auch getrennt praktiziert werden.
Wunsch- und Segensgebete sind ein wichtiger Schritt bei der Ausübung der Praxis, um Resultate zu erzielen.
Sie enthalten vornehmlich Wünsche, die gewöhnliche und letztendliche Siddhis betreffen und stellen einen wichtigen Schritt auf dem eigenen geistigen Pfad dar.
Annegret Hahn

Annegret Hahn

Zu meiner Person
Ich wurde im Jahr 1960 in Deutschland geboren und bin in einem wissenschaftlichen Elternhaus aufgewachsen.
Von 1980 an habe ich an der Universität in Göttingen studiert. Mein Kontakt dorthin ist nie ganz abgebrochen und besteht heute noch. Neben Sozialwissenschaften und Psychologie habe ich mich insbesondere für alte Sprachen interessiert.
Dazu gehören: Latein, Altgriechisch, Althebräisch, Altsyrisch (Ostaramäisch), Sanskrit und Alttibetisch. Im universitären Kontext werden alte Sprachen analytisch gelernt. Weiter beschäftigt man sich mit den grammatikalischen Besonderheiten der einzelnen Sprachen, der Textanalyse und der Einordnung der Texte in ihren Gesamtzusammenhang. Dafür wendet man neben der Grammatik auch Methoden der Text- und Literarkritik an.
Auch der vorliegende Text enthält Elemente aus verschiedenen Überlieferungen. Davon gehen einige auf sehr alte indische Texte zurück, die heute durch den Niedergang des Buddhismus in Indien verloren wären, wenn sie nicht in einem wesentlich später entstandenen tibetischen Rahmentext transportiert worden wären. Dies darzustellen, ist jedoch nicht Ziel einer Übersetzung.
Meine Motivation, diese Übersetzung anzufertigen rührt aus meiner langjährigen Praxis und Erfahrung im tibetischen Buddhismus als Schülerin qualifizierter Lehrer. Da ich über die entsprechenden Voraussetzungen verfüge, möchte ich zur Erhaltung und dem Verständnis der sehr alten Texte einen Beitrag leisten und so auch anderen diesen Weg erleichtern. Grundlage ist und bleibt die Anbindung an einen qualifizierten Lehrer, der einen schrittweise durch den Text und die Bedeutung führt. Überschüsse aus dem Verkauf sollen der Arbeit meines Lehrers zugute kommen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.