Zahltag

Zahltag

Leo Schwartz ... und der Brückenwerfer

Irene Dorfner

Paperback

284 Seiten

ISBN-13: 9783743189102

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.09.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
11,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ein Brückenwerfer versetzt Altötting und die Umgebung in Angst und Schrecken. Es werden nur ungefährliche Gegenstände geworfen, wofür Andreas Hegel verantwortlich ist. Dann gibt es einen tödlichen Unfall, verursacht durch abgeworfene Pflastersteine. Andreas ist wütend. Die Pflastersteine kamen nicht von ihm. Wer ahmt ihn nach?
Die Brückenwürfe waren für Andreas nur der Anfang. Der Zahltag für die, die Schuld an seinem Schicksal tragen, hat begonnen ...
Irene Dorfner

Irene Dorfner

Geboren wurde ich 1964 in Reutlingen (Baden-Württemberg), bin also nicht mehr taufrisch. Gemeinsam mit vier Geschwistern wuchs ich im Schwobaländle auf (der Dialekt ist mir bis heute geblieben). Nach der Realschule machte ich eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau. In meinem Ausbildungsbetrieb blieb ich bis zu meinem Umzug 1990 nach Kastl/Altötting (Bayern), wo ich bis heute lebe. Zum Schreiben fand ich 2013. In diesem Jahr erschien mein erster Krimi, danach gleich der zweite. Meine Leidenschaft war geweckt. Ich schreibe mit Begeisterung Krimis und Thriller, die hauptsächlich im schwäbischen und bayrischen Raum spielen (in beiden Bundesländern kenne ich mich ja aus). Ideen sammle ich in ausgedehnten Waldspaziergängen mit meinem Beagle Sammy. Aus der Leo-Schwartz-Reihe sind bisher 32 Fälle erschienen - und ein Ende ist nicht in Sicht (aktuell arbeite ich am 33. Fall).

Neben den Krimis schrieb ich zwei humorvolle Geschichten. 2018 ist auch ein Psychothriller zum Thema Stalking und Häusliche Gewalt hinzugekommen, der nichts mit der Leo-Schwartz-Reihe zu tun hat. Zu diesen Themen habe ich einen persönlichen Bezug. Ich habe lange gebraucht, um mich an diese sensiblen Themen zu wagen. Herausgekommen ist ein spannender Psychothriller, der nichts für schwache Nerven ist.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.