Zustände und Abgründe

Zustände und Abgründe

Gedichte

Frank Wallenta , Klaus Servene (Hrsg.)

Hardcover

136 Seiten

ISBN-13: 978-3-9366-2571-4

Verlag: Andiamo Verlag

Erscheinungsdatum: 26.06.2015

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
18,50 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Frank Wallenta, Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof, Jahrgang 1966, schreibt Gedichte. Natürlich in seiner freien Zeit. Aber es sind keine Freizeitgedichte, keine nur heiteren Annotationen zur Kompensation und eigenen Vertröstung, was naheliegend wäre, denn Wallenta übt einen sehr ernsten Beruf aus. Und er schreibt auch nicht erst, seit er vor vielen Jahren Scheffel-Preisträger der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe geworden ist. Frank Wallenta schreibt aus Passion, mit merklicher Freude und großem Sprachvermögen.

Spät, erst 2014, erschien sein erster Gedichtband "Rügenraunen" beim Strandläufer Verlag Stralsund. Mögen auch manche seiner Gedichte im hier vorliegenden zweiten Buch an Busch, Morgenstern, Ringelnatz oder Gernhardt erinnern und andere wiederum an Swing oder an Rapsongs, als seien sie für einen Poetry-Slam verfasst worden: Frank Wallenta hat einen eigenen Ton gefunden, um das innere Drama menschlicher Gefühle, Verwicklungen, Unzulänglichkeiten und Missverständnisse von A bis Z – durch Anspielungen und skizzenhaft – mit Hilfe seiner Lyrik anzudeuten, aufzuzeigen, aufzublättern. Zum besseren Selbstverständnis seiner wachsenden Leserschaft!
 
Klaus Servene, Herausgeber

Weitere Informationen: www.andiamoverlag.de
Frank Wallenta

Frank Wallenta

Pressestimmen zu ″Rügenraunen″ (2014):
 
 
„Ein Oberstaatsanwalt steht mit Hund am Abgrund… und schreibt Gedichte.“
 
Das Magazin, Februar 2015
 
 
„Texte voller überraschender Bilder und treffsicherer Ironie.“
 
Ostseezeitung, Juni 2014
 
 
„Frank Wallenta ist ein Mann mit hintergründigem Humor und einem besonderen Gespür…
Das Urteil: Beide Daumen zeigen nach oben. Mögen weitere Lyrikbände folgen!“
 
Wirsindinsel, Juni 2014
 
 
„Treffende Bilder und verblüffende Pointen.“
 
Badische Neueste Nachrichten, August 2014
 
 

Klaus Servene

Klaus Servene (Hrsg.)

Germanistikstudium in Mainz und Marburg; seit 1995 literarischer Autor; Lyrik, Kurztexte, Stücke, Erzählungen, Romane; ab 2001 auch Herausgeber. Verschiedene Literaturpreise und Förderungen für seine Lyrik und Prosa.
Weitere Informationen: www.andiamoverlag.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.