Bookdate Contest: So einfach lässt sich ein Flatlay-Bild erstellen

Bookdate Contest: So einfach lässt sich ein Flatlay-Bild erstellen

Bis Mitte Februar läuft noch unser Schreibwettbewerb „Bookdate Contest“, in Kooperation mit TWENTYSIX. Wir erklären dir, wie du einen Instagram-Account erstellen kannst und wie einfach sich ein passendes Foto für den Wettbewerb arrangieren lässt.

Aktuelles, Self-Publishing, Tipps | Jessica Halermöller

Nicht mehr viele Wochen, dann steht auch schon wieder die Leipziger Buchmesse vor der Tür. Während wir fleißig unsere Workshops, Gesprächsrunden und Vorträge planen, haben wir uns für dieses Jahr noch ein ganz besonderes Event ausgedacht:

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse findet die Eventreihe „Leipzig liest“ statt und wir organisieren dieses Mal den Schreibwettbewerb „Bookdate Contest“ in Kooperation mit TWENTYSIX. Das große Finale des Bookdate Contest findet am 22. März 2019 ab 20 Uhr statt. Auf dem Bookdate-Event im Hotel INNSIDE by Melia (Gottschedstraße 1, 04109 Leipzig) werden die drei finalen Stories pro Genre präsentiert, gelesen und die Gewinner im Bereich Romance, Fantasy und Crime vom Publikum gewählt.

Da dieser Wettbewerb ausschließlich über der Social Media Plattform Instagram stattfinden wird, ist ein eigener Account notwendig.

Falls du auch gerne an unserem Schreibwettbewerb teilnehmen möchtest, aber noch nicht genau weißt, wie du deinen Beitrag für den Contest umsetzen sollst, geben wir dir ein paar Tipps zur Erstellung eines Flatlay-Bildes.

Anmeldung Instagram

Je nachdem, ob du ein Android oder iPhone besitzt, müsstest du die Instagram-App über den Google Play Store oder dem App Store herunterladen und installieren.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, startest du die App und klickst auf „Registrieren“.

Registrierung A. Sofern du schon einen Facebook-Account hast, kannst du dir darüber einen Instagram Account anlegen. Viele der erforderlichen Daten werden automatisch ausgefüllt und du bekommst Facebook Freunde vorgeschlagen, mit denen du dich direkt vernetzen kannst.

Registrierung B. Wenn du deinen Instagram Account nicht mit Facebook verknüpfen möchtest oder auch keinen FB-Account besitzt, dann kannst du natürlich auch manuell einen neuen Account anlegen. Hierfür musst du deine E-Mail-Adresse oder deine Telefonnummer hinterlegen, deinen Namen und ein Passwort auswählen. Im Anschluss legst du dann noch deinen eigenen Benutzernamen fest.

Flatlay Bilder erstellen

Eine weitere Voraussetzung für unseren Wettbewerb ist nicht nur das Erstellen eines Textes, der von einer prägenden Begegnung an einem besonderen Ort handelt, sondern auch die Einsendung eines Bildes im „Flatlay-Stil“.

Was bedeutet Flatlay?

Ein Flatlay-Bild ist eigentlich nichts anderes als ein Foto, das von oben fotografiert wurde und auf dem man unterschiedliche Utensilien arrangiert. Für unseren Schreibwettbewerb sollte das Foto die Aussage deines Textes unterstützen.

1. Untergrund

Als erstes solltest du dir einen passenden Untergrund aussuchen. Das könnte zum Beispiel ein schöner Holzfußboden sein, bunte Fliesen, ein Teppich, ein Steinboden oder eine Decke.

In unserem fiktiven Text geht es um die Aufdeckung eines Mordes in einem verlassenen Waldstück. Hier wäre natürlich auch ein Waldboden toll, bedeckt von Moos mit Tannenzapfen. Für unser Flatlay-Bild haben wir uns entschieden zwei unterschiedlich farbige Tonkartons in schwarz und weiß zu verwenden. Diese zwei Kartons haben wir in unserem Büro nebeneinander auf den Boden gelegt, sodass jede Farbe ungefähr die Hälfte des Bildes einnimmt.

Tipp: Unterschiedlich farbige Tonkartons bekommst du in jedem Bastelladen und auch im Baumarkt sind wir schon fündig geworden. Für ein paar Euro kannst du dir so immer wieder neue Untergründe basteln.

2. Motiv

Im zweiten Schritt solltest du dir Gedanken machen, was auf deinem Foto zu sehen sein soll.

Wenn du an deine Geschichte denkst, die du für unseren Schreibwettbewerb einreichen möchtest, dann weißt du selbst natürlich am besten, worum es in dieser Szene geht. Gibt es einen bestimmten Gegenstand, der darin vorkommt? Oder wird über ein bestimmtes Ereignis gesprochen? Dann versuche genau das auch in deinem Bild darzustellen.

Wir haben zwei passende Fotos ausgesucht, die die Stimmung in unserer Szenerie aufgreifen soll.

Was könnte also dazu passen? Vielleicht ein dunkler Wald und eine Frau hinter einer verregneten Scheibe. Das klingt schon mal nicht verkehrt, oder?

Wenn man diese Fotos sieht, dann assoziiert man natürlich direkt ein bestimmtes Gefühl damit. Aber wir finden, dass die Aussage noch nicht deutlich genug wird. Würden wir nur diese beiden Fotos verwenden, dann wäre unser Crime-Bild relativ austauschbar und man wüsste nicht genau, worum es in unserer Story gehen wird.

Hat sich hier jemand verlaufen? Sitzt eine Frau in einer Hütte und ist traurig darüber, dass es regnet? Nein, das soll ja auch nicht unsere Botschaft sein.

Um also klar zu machen, worum es in unserem Text gehen soll, fehlen noch weitere Utensilien. Und was würde da besser passen, also zum Beispiel eine Pistole und ein Gefäß mit künstlichem „Blut“?

Tipp: Je nachdem, für welches Genre du dich entscheidest, hast du die meisten Gegenstände vielleicht auch schon zuhause und musst dafür nicht extra neue Materialien kaufen. Schau dich einfach mal in deiner Wohnung um und überlege, was zu deiner Geschichte passen würde.

3. Zusammenstellung

Wenn wir alle Materialien zusammengesucht haben, die wir für unser Flatlay-Bild verwenden möchten, dann müssen wir sie nur noch so arrangieren, dass am Ende ein stimmiges Gesamtbild entsteht:

Tipp: Weniger ist mehr, das gilt auch hier! Konzentriere dich eher auf einige wenige Gegenstände, als wahllos alles auf dein Bild zu arrangieren, was vielleicht zum Thema Crime, Fantasy oder Romance passt. Denke dabei an deinen Text und die Aussage dahinter. Was genau passt zu deiner Einreichung?

Weitere Beispiele

Für den Bereich Romance und Fantasy haben wir natürlich auch noch ein Beispielbild im Flatlay-Stil erstellt. Auch hier haben wir Materialien zusammengesucht, die zu unserem Genre und dem Text passen würden.

Romance

In unserem fiktiven Text geht es um ein besonderes Abendessen. Serviert wird etwas, womit die Protagonistin nicht gerechnet hätte.

  • Wolldecke als Untergrund
  • Eine weitere Decke in rosa
  • Geschirr
  • zwei Fotos, die auch hier die Stimmung unterstützen
  • eine Kerze
  • eine Flasche
  • und ein Ring

Fantasy

In unserem fiktiven Text geht es um einen Kampf zwischen zwei Rivalen in einer verlassenen Burg.

  • Holztisch als Untergrund
  • ein Geldbeutel mit Münzen
  • ein Messer
  • ein Schwert
  • zwei geheimnisvolle Fotos

Crime

In unserem fiktiven Text geht es um die Aufdeckung eines Mordes in einem verlassenen Waldstück.

  • zwei Kartons, weiß und schwarz
  • zwei ausgedruckte Fotos, die die Stimmung aufgreifen
  • eine Spielpistole
  • ein kleines Gefäß mit roter Flüssigkeit, die an Blut erinnert

Im Anschluss haben wir die Bilder noch in eine quadratische Form gebracht, damit sie zu dem Instagram-Format passen.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei unserem Wettbewerb und freuen und auch auf deine Einreichung!

10 

  1. Ruth Mühlau am 02.02.2019, 11:50 :

    Hallo, vielen Dank für die detaillierte Beschreibungen, damit kann ich etwas anfangen und bekomme einige Ideen. Daher meine Frage: Bin ich auf eine Einreichung beschränkt oder kann ich mehrere Beiträge einschicken.Grüße Ruth

    • Jessica Halermöller am 04.02.2019, 09:06 :

      Hallo Ruth,
      es freut mich, dass dir unser Blogbeitrag zu dem Thema weiterhilft!
      Für den Wettbewerb kann man allerdings nur einen Beitrag einreichen.
      Viele Grüße und viel Erfogl beim Schreiben
      Jessy von BoD

  2. Simone Schwabe am 08.02.2019, 10:34 :

    Hallo,
    der Wettbewerb klingt sehr interessant.Ich möchte gerne teilnehmen.Nun die Frage:
    Ich mag gerne skurille Fantasy (wie Scheibenwelt, 13 1/2 Leben des Käptain Blaubär…). Sind solche Texte auch erlaubt,oder muss es zwingend ernst/düster sein?
    Danke für kurze Info.

    LG Simone

    • Jessica Halermöller am 08.02.2019, 12:41 :

      Hallo Simone,
      wir freuen uns sehr, dass du dan unserem Schreibwettbewerb teilnehmen möchtest.
      Skurrile Einreichungen, zum Beispiel für den Bereich Fantasy, sind natürlich auch erlaubt!
      Viele Grüße
      Jessy von BoD

  3. Britta Bendixen am 08.02.2019, 17:56 :

    Das klingt sehr interessant, aber darf der Text wirklich nur 2000 Zeichen haben? Das ist ja sehr wenig Raum, um eine Geschichte darin unterzubringen. Ich hoffe daher auf einen Tippfehler eurerseits …

    • Jessica Halermöller am 11.02.2019, 09:37 :

      Hallo Britta,
      es freut mich, dass dir die Idee unseres Wettbewerbs gefällt. Tatsächlich handelt es sich aber um keinen Tippfehler. Wir suchen wirklich Geschichten mit nur 2000 Zeichen! :-)
      Hintergrund ist folgender: Unser Wettbewerb findet dieses Mal nur über Instragram statt. Dadurch, dass es dort eine maximale Anzahl von Zeichen gibt, beschränken wir uns auf 2000 Zeichen.
      Vielleicht schaust du mal auf unserer Plattform vorbei, auf dem derzeit schon Einreichungen zu sehen sind: https://www.instagram.com/bookdate.leipzig/
      Hier kannst du sehen, dass 2000 Zeichen zwar nicht viel sind, aber dennoch ausreichend, um ein gewisses Gefühl zu vermitteln.
      Viele Grüße
      Jessy von BoD

  4. Karin am 15.02.2019, 18:26 :

    Mein Fotoapparat lies sich nicht auf die gewünschten Pixel für das Wettbewerbsbild einstellen. Ich habe es bis zur letzten Minute versucht.

  5. Alexandros Tsolakidis am 18.02.2019, 02:23 :

    Hallo
    Stehen jetzt die Instagram finalsten schon fest

    • Jessica Halermöller am 18.02.2019, 09:40 :

      Hallo Alexandros,
      die Bekanntgabe der Finalisten erfolgt am 25.02.2019.
      Das Community-Voting ist aber bereits abgeschlossen.
      Viele Grüße
      Jessy von BoD

  6. Alexandros Tsolakidis am 18.02.2019, 11:08 :

    okay… schade eigentlich.

    dann kann man ja nach sehen wer schon im finale ist : )

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>