Tschüss Frankfurt, Hallo Messeblues!

Tschüss Frankfurt, Hallo Messeblues!

Unser Rückblick auf die Frankfurter Buchmesse ist da!

Die Leipziger und auch die Frankfurter Buchmesse zeigen jedes Jahr aufs Neue, wie wichtig es ist, sich miteinander zu vernetzen. Denn die Buchmessen sind immer ein Ort, um nicht nur Lesebegeisterte zusammen zu bringen, sondern auch Autorinnen und Autoren sowie kleine und größere Verlage. Und auch wir freuen uns, wenn wir an solchen Messetagen alte und bekannte Gesichter sehen können!

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken wir daher jedes Mal wieder zurück auf die Messetage. Auch in Frankfurt gab es wieder tolle Veranstaltungen und Begegnungen mit unseren Autorinnen und Autoren – und unser Messestand war gespickt von tollen neuen Bucherscheinungen.

25 Veranstaltungen rund um die Themen Schreiben, Veröffentlichen und Vermarkten

Ein großer Dank geht in diesem Jahr vor allem an all diejenigen, die mit uns gemeinsam ein tolles Programm auf die Beine gestellt haben. Ohne die große Vielzahl an Menschen, die mit uns an Gesprächsrunden und Vorträgen teilgenommen haben, wäre die Frankfurter Buchmesse nur halb so schön gewesen. Und auch an unserem BoD-Stand gab es auch wieder Vorträge über alle Themen, die für Autorinnen und Autoren wichtig sind und um auch all diejenigen zu unterstützen, die noch vor ihrer ersten Veröffentlichung stehen.

Wir haben mit euch über die Wichtigkeit des Coverdesigns gesprochen, haben euch eine kleine Einführung in das Thema Social Media gegeben oder auch Tipps zum Dialoge schreiben verraten.

Ganz besonders hervorheben möchten wir aber noch unsere Gesprächsrunden über Romance, Krimi, Fantasy und zum Thema Sach- und Ratgeber. Unsere Romance-Autorinnen Alexandra Schwarting, Jacqueline Vellguth, Hanna Siebern, unsere Krimi-Autorinnen Anna Schneider, Hanna Hagen, Adriana Jakob, Joyce Summer und unsere Fantasy-Autorinnen Mira Valentin, Katrina Lähn, Phillippa Penn sowie Agapi Pur, Markus Barth, Mirko Reeh als Autorinnen und Autoren für den Bereich Sachbuch und Ratgeber, verrieten ihre Tipps und erzählten, vor welchen Problemen sie bei ihren Buchveröffentlichungen standen und vielleicht sogar heute noch stehen. Wichtig war auch die Gesprächsrunde zum Thema „Darf ich das so schreiben? Diversität in Romanen“ mit Annika von Redwitz (Diversity Advisor & Coach) und Victoria Linnea.

Und auch hier wurde klar: Als Einzelkämpferin oder Einzelkämpfer wird es schwierig sichtbar zu werden. Nur wer sich vernetzt hat auch eine Chance gemeinsam mit der Community zu wachsen und davon zu profitieren.

Das Meet & Greet mit Marah Woolf und Mira Valentin sorgte dafür, dass unser Messe-Stand aus allen Nähten zu Platzen drohte, und auch bei den Signierrunden mit Jasmin Zipperling und Stine Oliver gab es großes Interesse an den flauschigen Kinderbüchern rund um Miep & Moppe und Hopsi, der Weihnachtshäsin. Außerdem freuen wir uns noch immer, dass wir Teil des Schreibwettbewerbs „Frankfurt Young Stories“, organisiert von der Frankfurter Buchmesse, sein konnten. Es ist immer schön zu sehen, wenn die Liebe zum Schreiben schon früh beginnt – und man das Talent und die Leidenschaft für Worte bereits in jungen Jahren heraushört.

Insgesamt organisierten wir rund 25 Veranstaltungen in den Tagen rund um die Frankfurter Buchmesse und möchten uns noch einmal bei allen Autorinnen und Autoren, Besucherinnen und Besuchern bedanken, die diese Events für uns so spannend machen. Die Begeisterung über die Erfüllung des eigenen Buches ist immer unser Antrieb, um all diese Workshops und Vorträge zu gestalten – und wir sind auch immer offen für Vorschläge und Ergänzungen.

  1. Jasmin Zipperling am 08.11.2019, 08:41 :

    Es war wie immer toll mit euch! Vielen lieben Dank für diesen Beitrag und die tollen Fotos! <3

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>