Autoren in der Presse

Autoren in der Presse

Pressearbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Buchvermarktung. Regelmäßig stellen wir Beiträge vor, bei denen BoD-Autoren sich und ihr Werk erfolgreich in der Presse platzieren konnten.

„Die Zuhörer hielten den Atem an“

„Sturmböen peitschen über die baumlose Ebene, Regen nimmt ihnen die Sicht. Sie kämpfen um ihr Überleben. Und dann hören sie plötzlich Hilferufe. Immer wieder. Ist alles nur Einbildung?“

Herbert Noack liebt es zu pilgern, die Schönheit der Natur aufzusaugen und neue Wege zu gehen gleichzeitig hinterfragt er selbst die Kommerzialisierung des Jakobsweges, dessen Beliebtheit von Jahr zu Jahr steigt.
Umso spannender ist es, dass er seine Erfahrungen auch mit Anderen teilen möchte und einen aufregenden Krimi geschrieben hat. Vorgestellt hat er seine Neuerscheinung in der Cafeteria der Erlebniswelt Blass, wo mit schummrigem Licht während der Lesung eine besondere Stimmung erzeugt wurde.

Zum Pressebeitrag: Schwarzwälder Bote

Todesursache: Gift

Wir befinden uns im Jahr 1650. Im Schloss des Grafen Ernst von Hessen-Rheinfels ereignet sich ein mysteriöser Todesfall im Kurort Langenschwalbach, der die gesamte Umgebung in Aufruhr bringt. Die Todesursache für eine angereiste Dame ist Gift und der Mord soll vertuscht werden, um das Ansehen des Ortes um jeden Preis aufrecht zu erhalten.

Das Wiesbadener Tageblatt traf unsere Autorin Kristina Ruprecht zu einem kurzen Interview, die nach einigen Kurzgeschichten mit dem Buch „Sauerwasser und Junfernpalme“ ihren ersten historischen Roman geschrieben hat, über einen Ort, in dem sie selbst viele Jahre gelebt hat.

Der im Artikel erwähnte Roman über Rügen ist unter dem Titel „Franziska, der Schatz des Doktors und die preußische Marine“ bereits im vergangen Jahr erschienen.

Zum Pressebeitrag: Wiesbadener Tageblatt

Libelle, Raupe und Marienkäfer.

Kinderbücher sind großartige Wegbegleiter – nicht nur für die Jüngsten unter uns, die sich an den gezeichneten Welten erfreuen. Yuliia Pluntke illustrierte ihr Buch „Max, der kleine Gartenelf“ sogar selbst.

Die Geschichte handelt von einem kleinen Elf, der neu in einen Garten gezogen ist, um dort sein Haus zu bauen und sich um die Blumen zu kümmern. Aber nicht alle Gartenbewohner sind ihm dabei wohlgesonnen, weshalb der kleine Elf sein neues Zuhause bald beschützen muss.

Der Werdegang unserer Autorin ist spannend, umso schöner ist es, dass sich der Weser Kurier die Zeit genommen hat die Hintergrundinformationen ihres Debüts zu hinterfragen. Erfahren Sie mehr über Pluntkes Leidenschaft zu Kunst, Sprache und ihre Inspirationen für das Kinderbuch.

Zum Pressebeitrag: Weser Kurier

Gern stellen wir auch eure Pressebeiträge vor! Sendet uns eure Zeitungsartikel, Hörfunkbeiträge oder TV-Mitschnitte an presse@bod.de. Bitte beachtet, uns nur Links zu den Online-Beiträgen zu schicken. Scans von Presseartikeln können wir leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht verwenden.


Unterstützung bei der Pressearbeit

Für alle Autoren, die eine zielgerichtete Pressearbeit ebenfalls für die eigene Buchvermarktung nutzen wollen, sich hierbei aber Unterstützung und Rat wünschen, bietet BoD den Autorenservice "Pressepaket" an. Neben wertvollen Tipps und professioneller Beratung zur eigenen Pressearbeit erhalten Autoren individuell erstellte Presseunterlagen für ihr Buch.

Mehr erfahren.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>