Autoren in der Presse

Autoren in der Presse

Pressearbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Buchvermarktung. Regelmäßig stellen wir Beiträge vor, bei denen BoD-Autoren sich und ihr Werk erfolgreich in der Presse platzieren konnten.

Aktuelles, Allgemein, Autoren in der Presse | Jessica Halermöller

Eintauchen, in die Welt der Erwachsenen

Die Autorin Andrea Schweiger hat sich mit „Lifi auf der Arbeit“ nicht nur eine tolle Geschichte ausgedacht, sondern möchte auch Kindern die Arbeitswelt näherbringen.

Als Pädagogin weiß sie nämlich, was den Kleinsten unter uns gefällt:

„Kinder haben wenig mit dem Thema Arbeit zu tun, aber sie finden es spannend, mehr von dieser Welt der Erwachsenen zu erfahren“, erklärt Andrea Schweiger. „Lifi auf der Arbeit“ spielt mit kleinen Grenzüberschreitungen, Autoritäten werden herausgefordert und wenn ein Schwein mitspielt, wird es auch mal dreckig. „Das finden Kinder lustig.“ Mit ihrem Buch will sie Kinder zum Lachen bringen, die Geschichten sollen aber auch ermutigen, selbst die Welt zu erkunden.“, schreibt die Frankfurter Rundschau, im Gespräch mit der Autorin.

Zum Presse-Beitrag: Frankfurter Rundschau

Lifi auf der Arbeit

Andrea Schweiger

Blaubär und Nussmäuschen – Der rote Berg

Patrick und Tina Frühwirth

Wenn es zu wenig Bücher gibt, dann wird man einfach selbst Autor

Nachdem die Tochter Hannah von Patrick und Tina Frühwirth acht Wochen zu früh zur Welt kam, musste sie einige Zeit im Krankenhaus verbringen. Nachdem Patrick Frühwirth anfing für seine Tochter vorzulesen, bemerkte er schnell, dass dies eine ganze besondere Wirkung auf die Tochter hatte.

„Wer als Vater so bald zu lesen anfängt, läuft Gefahr, dass ihm irgendwann der Stoff ausgeht. „Wir haben zwei, drei gute Bücher gefunden, aber in den anderen ging es mir entweder zu gewalttätig zu“, erzählt Patrick Frühwirth, „oder sie waren so langweilig, dass ich Gefahr lief, beim Vorlesen einzuschlafen.“, schreibt der Schwarzwälder Bote.

Patrick Frühwirth griff also selbst zu Stift und Papier und schrieb die Geschichte rund um den Braunbären Knut und dem Eichhörnchen Hanno, seine Frau Tina übernahm die Gestaltung des Covers. Besonders schön ist, dass 3 – 5€ pro Exemplar an den Ulmer Förderkreis für intensivpflegebedürftige Kinder gespendet wird.

Zum Presse-Beitrag: Schwarzwälder Bote

Was braucht man, um glücklich zu sein?

Der Podcast „Mission Bestseller“ von Tom Oberbichler behandelt Themen rund um das Schreiben.
In einem seiner Podcasts sprach Tom Oberbichler mit unserer Autorin Monika Pfundmeier darüber, wie sie die Inspiration zu ihren Büchern findet, wie sie dazu kam Bücher zu schreiben und wie sich das Buch „Glück dich“ von ihren vorherigen, historischen Romanen unterscheidet.

Wer also Lust hat, auch noch etwas über Marketingmaßnahmen zu erfahren, sollte sich unbedingt den Podcast anhören.

Übrigens: Monika Pfundmeier hat im letzten Jahr mit ihrem Buch „Löwenblut“ den Deutschen Selfpublishing Preis gewonnen, im Jahr zuvor, 2017, gewann sie mit ihrem Roman „Blutföhre“ bereits den Publikumspreis. Wir sind also sehr gespannt, was wir noch alles von Monika lesen werden.

Zum Presse-Beitrag: Mission Bestseller

Glück dich!

Monika Pfundmeier

DarkSky – Die fremde Bedrohung

Bernd Stöhr

Vom Buch auf die große Leinwand

Was würdest du wohl sagen, wenn eine Filmproduktion anruft und dich fragt, ob sie dein Buch verfilmen dürfen?

„An einen Scherz habe er gedacht, erzählt der Sachsenheimer Bernd Stöhr, als seine Tochter ihm erzählte, dass ein Filmproduzent am Telefon nach ihm gefragt habe. Doch es stimmte: Der Berliner Filmproduzent Oliver Damian von „27Films Production“ will Stöhrs Erstling, das Buch „DarkSky“, verfilmen.“, schreibt die Bietigheimer Zeitung über den ganz besonderen Moment von Bernd Stöhr.

Das sein Science-Fiction-Thriller mal verfilmt werden soll, daran hatte der Autor vermutlich nie gedacht, auch wenn er mit seiner Familie scherzhaft darüber gesprochen hatte, dass sich die Geschichte perfekt für einen Film eignen würde.

Zum Presse-Beitrag: Bietigheimer Zeitung

Gern stellen wir auch eure Pressebeiträge vor! Sendet uns eure Zeitungsartikel, Hörfunkbeiträge oder TV-Mitschnitte an presse@bod.de. Bitte beachtet, uns nur Links zu den Online-Beiträgen zu schicken. Scans von Presseartikeln können wir leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht verwenden.


Unterstützung bei der Pressearbeit

Für alle Autoren, die eine zielgerichtete Pressearbeit ebenfalls für die eigene Buchvermarktung nutzen wollen, sich hierbei aber Unterstützung und Rat wünschen, bietet BoD den Autorenservice "Pressepaket" an. Neben wertvollen Tipps und professioneller Beratung zur eigenen Pressearbeit erhalten Autoren individuell erstellte Presseunterlagen für ihr Buch.

Mehr erfahren.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>