Sachbücher auf der Buchmesse

Sachbücher auf der Buchmesse

Ob Krimi, Kinderbuch, Lyrik, Ernährungs- oder Hobbyratgeber – so breit wie das Gesamtportfolio an BoD-Titeln, so vielfältig ist auch die Auswahl an BoD-Büchern auf der Leipziger Buchmesse.

Vom 15. bis 18. März 2018 öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Tore, die zweitgrößte Buchmesse Deutschlands und ein weltweit anerkanntes Branchenereignis. Selbstverständlich, dass auch BoD vor Ort sein wird – mit einer vielfältigen Auswahl an Büchern unterschiedlicher Genres, die am BoD-Stand D300 in Halle 5 aufmerksamkeitsstark präsentiert werden. Ob Krimi, Kinderbuch, Lyrik, Ernährungs- oder Hobbyratgeber – hier findet jeder Leser das passende Buch. Wir geben in den kommenden Tagen einen kleinen Vorgeschmack, welche besonderen Bücher Leser und Messebesucher am BoD-Stand erwarten.

Nicht nur der Besuch des BoD-Messestandes lohnt sich. BoD beteiligt sich auch am spannenden Eventprogramm im autoren@leipzig-Forum in Halle 5 und lädt zur Teilnahme an Podiumsdiskussionen, Workshops sowie Vorträgen mit spannenden Gästen wie Autoren und Experten ein.

Am Messestand präsentieren wir eine Vielzahl an Sachbüchern und Ratgebern – hier eine Auswahl:

Die Besteuerung nach dem Aufwand in der Schweiz

Carol Gregor Lüthi
Sowohl das Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer (DBG) wie auch das Bundesgesetz über die Harmonisierung der direkten Steuern der Kantone und Gemeinden (StHG) sehen für erwerbslose ausländische Staatsangehörige mit Wohnsitz in der Schweiz eine besondere Art der Einkommens- und Vermögensbemessung vor. Diese historisch verankerte Regelung soll wohlhabende ausländische Staatsangehörige anziehen, in der Schweiz Wohnsitz zu nehmen. Das vorliegende Buch gibt systematisch und umfassend einen Überblick über die revidierten einschlägigen Bestimmungen und bezieht verschiedene steuerliche Begleiterscheinungen mit ein.

Mehr erfahren und probelesen

Ewige Macht und Ohnmacht – Neue Weltordnung jetzt

Hans-Georg Hacker

Als zwei überirdische Gesandte mit einer Botschaft des Friedens auf die Erde kommen, ist sofort klar: Es muss etwas geschehen, damit die Welt ein besserer Ort wird. Schon bald findet man sich auf einer Reise durch den Achtklang, der von Liebe, Frieden und Freiheit geprägt wird. Man streift die Weltreligionen, besucht weltgeschichtliche Ereignisse und kommt zur Achtklangwelt, der Utopie einer neuen, besseren Weltordnung, die nur eines verlangt: Tut es jetzt!

Mehr erfahren & probelesen

Selbst denken bei finanziellen Entscheidungen

Finanzkonzepte im Eigenbau

Klaus Stocker

Kein Buch, wie man ohne Arbeit ganz schnell reich wird, sondern eines, das Verständnis aufbaut, um ein eigenes Finanzkonzept zu entwickeln: Leicht und anspruchsvoll zugleich, spricht es verschiedene Wissensniveaus an, und lädt zum Mitdenken ein.

Mehr erfahren und probelesen

Europas mühsamer Weg zum Friedenskontinent

Betrachtungen eines Europäers

Gerd Mammitzsch

Über tausend Jahre hat Europa gebraucht, um vom Kriegs- zum Friedenskontinent zu werden. Den wechselvollen Weg dorthin erlebt der Leser hier in reichhaltigen Details: von Karl dem Großen über den Wiener Kongress und den Weltenbrand der beiden Weltkriege bis hin zum vereinten Europa, Brexit und Flüchtlingsproblematik. Wohlrecherchiert und kenntnisreich präsentiert Autor Gerd Mammitzsch Geschehnisse, analysiert Hintergründe und vermittelt in diesen ‘Betrachtungen eines Europäers’ wertvolles Wissen mit leichter Hand.Als profunder Kenner französischer Geschichte und Lebensart legt er dabei immer wieder den Fokus auf das so ganz besondere deutsch-französische Verhältnis – immer mit dem Ziel, Menschen durch größeres Verständnis einander näherzubringen, jenseits aller Grenzen.

Mehr erfahren und probelesen

Schauen Sie sich auch gern unsere anderen Buchkategorien an: Thriller, Liebesroman, Kinderbuch, Ratgeber, Erfahrungsbericht, Roman, FantasyKrimiErotik-ThrillerLyrik

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>