Mit Nischentiteln zum Erfolg

Mit Nischentiteln zum Erfolg

Rohfütterung von Hunden oder Rezepte für grüne Smoothies – beides sind auf den ersten Blick Buchthemen für eine spitzere Leserzielgruppe. Doch es zeigt sich, dass gerade Ratgeber zu solchen „Nischenthemen“, im Self-Publishing großes Erfolgspotenzial haben.

Text: Anja Meiners, Sandra Schulze

Die meisten Verlage scheuen Titel, deren Zielgruppe und Erfolgschancen sich nicht unmittelbar abschätzen lassen. Auf den Bestsellerlisten tauchen jedoch immer häufiger sogenannte Nischentitel auf. Das zeigt, dass es gerade für speziellere Themen rundum Tiere, Hobbies, Gesundheit oder Ernährung eine hohe Lesernachfrage gibt. Viele Autoren sehen das enorme Erfolgspotenzial, insbesondere im Ratgeber-Bereich mit individuellem Fokus, und veröffentlichen ihre Titel in Eigenregie. Noch viele weitere Argumente sprechen dabei für Self-Publishing: So genießen die Autoren große inhaltliche und gestalterische Flexibilität, erhalten hohe Autorenmargen und behalten die alleinige Entscheidungsfreiheit bei ihrer Veröffentlichung.

 

Als Self-Publisher mit Trendthemen in den Buchhandel

Nur ein Bruchteil der bei Verlagen eingereichten Manuskripte findet jemals seinen Weg in den Buchhandel. Eine Ablehnung heißt keineswegs, dass ein Manuskript kein Erfolgspotenzial hat. In vielen Fällen passt das Buchthema schlicht weg nicht zum Themenspektrum oder Genreschwerpunkt der Verlage, da die Zielgruppe nicht genau kalkulierbar ist oder breit genug erscheint. Zudem planen Verlage ihre Programme meist langfristig. Umso besser, dass Self-Publisher ihr Buch jederzeit veröffentlichen können. Und je individueller oder aktueller das Buchthema ist, umso höher sind die Erfolgschancen und  umso weniger Konkurrenz gibt es.

Immer mehr Buchhändler setzen bei der Auswahl ihrer Titel auf Nischenthemen. Denn häufig sind die Nischenthemen von heute die Trendthemen von morgen. Und Buchhändler sind stets auf der Suche nach Titeln abseits des Mainstreams, mit denen sie ihren Kunden einen Mehrwert bieten und sich abgrenzen können. Auch die Nachfrage nach regionalen Autoren und Themen ist im stationären Buchhandel hoch. Eine ideale Möglichkeit für Autoren, Trendthemen frühzeitig zu entdecken und für die eigene Buchveröffentlichung zu nutzen.

Buchhandel

So finden Sie Ihr Nischenthema

Wenn Menschen sich für ein Thema interessieren oder ein Problem haben, suchen sie nach Informationen – und das oftmals in Büchern. Themen und potenzielle Leser gibt es also zu Tausenden.

Sie haben eine Leidenschaft oder Expertise auf einem speziellen Gebiet? Perfekt, dann werden Sie zu der Person, die Antworten auf Fragen rund um dieses Thema liefert. Ob medizinisches Fachgebiet, ein besonderes Hobby oder Spezialwissen rund um Tiere – positionieren Sie sich als Experte. Anders als ein Verlag, sind Sie selbst sehr nah am Leser und am Thema. Sie wissen vermutlich am besten, welche Fragen es rund um das Thema gibt und wozu sich nur schwer die passende Literatur finden lässt. Bieten Sie Lesern dieses Wissen und Erfahrungen aus erster Hand. Zusätzlich zu Ihrer Buchveröffentlichung können Sie Ihre Positionierung als Experte mit einem Blog, regen Social Media-Aktivitäten oder regelmäßigen Podcasts unterstützen und Ihre Reichweite steigern.

 

Lesergruppen_Segmentierung

Eine mögliche Herangehensweise bei der Suche nach der Nische innerhalb Ihres Themas, ist die Definition Ihrer Zielgruppe. Menschen lassen sich in viele verschiedene Gruppen unterteilen. So lässt sich eine Segmentierung nach Geschlecht oder Alter, nach sozialem oder wirtschaftlichem Stand oder nach ethnischer Zugehörigkeit vornehmen. Genau so lassen sich Kategorien nach Beruf, nach Interesse oder nach Hobbies bilden. Jeder Mensch gehört einer Vielzahl an Gruppen an. Es gibt unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten.

Überlegen Sie sich schon zu Beginn Ihres Buchprojektes, welchem Zweck Ihr Buch dienen soll und welche Bedürfnisse Ihre Leser haben könnten. Verfügen die Leser eventuell schon über fortgeschrittenes Wissen auf dem jeweiligen Gebiet oder sind Sie völlige Neulinge? Mit einer bestimmten Kategorie von Lesern im Hinterkopf wird es Ihnen leichter fallen, den Schwerpunkt Ihres Buchthemas zu finden und eine geeignete Ansprache zu wählen. Je passender die Ansprache und treffender Ihre Inhalte, desto höher sind Ihre Chancen, Leser zu überzeugen und dauerhaft zu binden.

Ihre Leser gezielt erreichen

Damit ein Buch gelesen werden kann, muss es natürlich auch von potenziellen Lesern entdeckt werden. Doch wie können Sie als Self-Publisher die Auffindbarkeit Ihres Buches unterstützen? Eine genaue Genre-/ Themenzuordnung ist eine wichtige Basis. Mit geschickt gewählten Schlagworten innerhalb Ihres Buchtitels, des Klappen- und Werbetextes sowie der Katalogdaten beeinflussen Sie die Auffindbarkeit Ihres Titels maßgeblich.

Versetzen Sie sich in die Situation Ihrer Leser: Nach welchen grundlegenden Informationen oder individuellen Themen könnten diese suchen? Welche Suchbegriffe würden diese in Suchmaschinen oder Buchshops eingeben, auch wenn sie noch gar nicht bewusst nach einem konkreten Buch suchen würden? „Fangen“ Sie genau diese potenziellen Leser mit den passenden Schlagworten ab.

Je weniger Treffer die Schlagworte in den Buchshops ergeben, also je individueller diese sind, umso höher sind auch Ihre Chancen, auf eine Titel-Platzierung auf den ersten Seiten. So ergibt die Suche nach einem LowCarb-Rezeptbuch mit dem Schlagwort „glutenfrei“ bei Amazon nur 399 Treffer, mit dem Schlagwort „abnehmen“ über 4.000.

Leser, die sich für Rohfütterung von Hunden interessieren, suchen mit hoher Wahrscheinlichkeit mit dem Suchbegriff  „Rohfütterung“ – gegebenenfalls in Kombination mit dem Wort „Hund“ – nach passenden Büchern. Ob direkt im Titel, im Untertitel oder als Schlagwort – dieser Begriff sollte unbedingt in den Katalogdaten des Buches hinterlegt sein.

Natural_Amazon

Gibt man im Amazon Buchshop den Suchbegriff „Rohfütterung“ ein, stößt man direkt auf den BoD-Ratgeber „Natural Dog Food“. Diesen wichtigen Suchbegriff hat die Autorin in den Untertitel „Rohfütterung für Hunde“ integriert.

Thalia_Gruene_Smoothies

Bei „Grüne Smoothies für den Sommer“ handelt es sich nicht um einen reinen Ratgeber, sondern eine Rezeptsammlung. Logisch, dass der Begriff „Rezepte“  sowohl als Schlagwort als auch im Untertitel des Buches Verwendung findet.

Sie als Experte und Self-Publisher

Sie möchten andere an Ihren Erfahrungen in einem konkreten Bereich teilhaben lassen? Mit Self-Publishing haben Sie die Möglichkeit, Interessierte mit Ihrem Wissen zu erreichen. Füllen Sie eine Nische, die zu Ihnen passt und werden Sie zum Experten und Buchautor! Starten Sie noch heute Ihr Buchprojekt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>