Fantasy-Mentorin Laura Newman stellt sich vor

Fantasy-Mentorin Laura Newman stellt sich vor

Freizeit, Beruf oder Lieblingsautor? Die erfahrene Fantasy-Autorin Laura Newman verrät, wieso sie den Autoren-Contest von BoD und readfy als Mentorin unterstützt und gewährt einen spannenden Einblicke in ihren privaten Alltag.

Unter dem Motto „read my short“ sucht BoD gemeinsam mit readfy die beste Kurzgeschichte in den Kategorien Romance, Fantasy und Crime. Während Ihnen für jedes Genre ein erfahrener Self-Publishing-Autor unterstützend zur Seite steht, sind es die Leser, die die Jury bilden und ihre Favoriten wählen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, am Autoren-Contest teilzunehmen.

read_my_short_logo_rgb

Laura Newman, Fantasy-Mentorin

Laura-Newman_Autor-200x300

Deshalb unterszütze ich den Autoren-Contest …

„Die meisten Autoren stehen ihrer eigenen Arbeit in der Regel eher kritisch gegenüber. Ich kenne nicht einen Schriftsteller, der auf Anhieb mit seinem Werk zufrieden ist. Der eigene Stil entwickelt sich stetig weiter. Man wächst an seinen Aufgaben.

Ein Schreibwettbewerb ist ideal, um seine eigenen Stärken und Schwächen auszuloten. Ähnlich, wie beim Veröffentlichen eines Buches, gehört eine Portion Mut und natürlich auch gesundes Selbstvertrauen dazu, wenn man seine Schöpfung an einem solchen Wettbewerb teilnehmen lässt. Auf diese Weise kann man sich mit anderen kreativen Köpfen messen, sammelt neue Erfahrungen und knüpft erste Kontakte mit Gleichgesinnten und Branchenkennern.“

Wohnort:
Bremen

Familienstand:
Glücklich verliebt

Wie sieht Dein Alltag als Autorin aus?
Ich schreibe in der Regel in Blöcken. Zweimal im Jahr stürze ich mich auf ein neues Projekt und schreibe etwa acht Wochen lang ohne Pause. Hierbei versuche ich Ablenkungen aus dem Weg zu gehen und konzentriere mich ganz auf die Sache.

Ansonsten investiere ich den Großteil meines Tages in das Marketing. Ich knüpfe Kontakte, denke mir Aktionen für meine Leser aus und lasse sie über meinen YouTube Kanal am Fortschritt des neuen Buches teilhaben.

Lieblingsbeschäftigung:
Mich selber glücklich machen. Ob nun durch ein ganz besonderes Buchprojekt, die Umgestaltung des Arbeitszimmers, durch eine Reise oder mit selbstgekochtem Essen – bei mir muss Lebenszeit effektiv genutzt werden.

Das gefällt mir:
Wenn alle ehrlich, rücksichtsvoll, großzügig und tolerant miteinander umgehen.

Das gefällt mir nicht:
Wenn die Menschen missgünstig, verbittert, böswillig oder unfair handeln.

Übst Du noch einen anderen Beruf aus?
Ich bin komplett selbstständig und habe schon eine ganze Weile keinen „Brotjob“ mehr. Dennoch übe ich diverse Berufe aus. Neben der Schreiberei bin ich als Grafikdesignerin für andere Autoren tätig. Ich entwerfe Cover oder mache den Buchsatz für meine Kunden. Weiterhin betreibe ich einen kleinen Shop auf DaWanda, um meiner Kreativität auch handwerklich freien Lauf lassen zu können. Ich unterhalte außerdem einen YouTube Kanal, auf dem ich Buchtrailer, DIYs und Vlogs veröffentliche.

Hast Du einen Lieblingsautor?
Da gibt es eine ganze Reihe. Justin Cronin, Markus Heitz, Marc Elsberg, Neal Shusterman, Kirsty McKay, Chuck Hogan und Guillermo del Toro und und und …

Welches Buch hättest Du gern geschrieben?
Legend von Marie Lu oder Vollendet von Neal Shusterman

Nächstes Ziel?
Ein eigenes Hörbuch herausbringen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>