Der Schlüssel zum (Buch-) Erfolg

Der Schlüssel zum (Buch-) Erfolg

Der Kommunikationstrainer und Deutschlands erster „Kleinigkeitencoach“ Thomas Schlayer veröffentlichte bereits fünf Ratgeber über Coaching. Als Marketingexperte schöpft er die relevanten Kommunikationskanäle effektiv aus. Lesen Sie seine Tipps zur erfolgreichen Buchvermarktung.

Gerade ist Ihr fünftes Buch bei BoD erschienen. Ihre Ratgeber verkaufen sich alle sehr gut. Wann beschäftigen Sie sich mit dem Thema „Buch vermarkten“, schon im Entstehungsprozess oder erst wenn die Bücher fertig sind?

Die optimale Vermarktung eines Buches ist für mich einer der wichtigsten Erfolgsschlüssel. So denke ich nicht nur beim Schreiben oder der Fertigstellung über die Möglichkeiten von PR, Werbung oder Vertrieb nach – sondern auch bereits vor dem eigentlichen Start des Buchprojekts. Mein aktueller Ratgeber “Traumjob durch Kleinigkeiten” ist ein sehr gutes Beispiel dafür. Ich wollte mit einem attraktiven Partner (in diesem Fall das Karriereportal monster.de) etwas Neues möglich machen. Damit habe ich bereits vor dem Schreiben und dem Finden des optimalen Titels die Weichen für diesen Ratgeber gestellt. Als klar war, dass “monster.de” meine Idee auch sehr gut fand, ist über zwei Jahre hinweg dieses Buchprojekt gereift. Heute ist es fertig und die Vermarktungsmöglichkeiten sind so groß wie nie.

Bücher_Tisch

Wenn ich somit einen konkreten Tipp geben darf: Die optimale Vermarktung eines Buches beginnt im Idealfall schon vor der Idee zum Buch und endet auch nicht mit der dritten Neuauflage…

Traumjob_Bücherbox
Die-Macht-der-Kleinigkeiten_Bücherbox

Wie plant man die Buchvermarktung? Gibt es ein Erfolgsrezept oder ist vieles Zufall?

Ich habe dazu zwei Dinge gelernt. Erstens: Marketing bedeutet, dass man bei dem, was man tut, an denjenigen denkt, für den man es tut. Und zweitens: Wer erfolgreich plant und fleißig ist, wird immer belohnt. Damit glaube ich nicht an Zufälle, sondern an Umstände, die “erfolgen”.

Eine gute Buchvermarktung bedeutet für mich, dass ich von Anfang an gültige Regeln nutze und einhalte, die in unserer heutigen Zeit erfolgreiche Produkte (und damit auch Buchprojekte) möglich machen. Wenn ich ein neues Werk plane, stelle ich mir folgende Fragen: Wie könnte ein “knackiger” Titel lauten? Was muss das Buch bieten, was es so noch nicht gab? Welchen Grund kann ich möglichen Lesern bieten, sich für MEIN Buch zu entscheiden? Welches Cover (und damit auch Motiv) sieht interessant aus? Welchen Nutzen wird mein Leser haben? Wie kann ich z. B. durch Partnerschaften mit Medien oder Einrichtungen mehr Werbemöglichkeiten erreichen? Arbeite ich auch im Design oder beim Lektorat mit wirklichen Profis zusammen? Kann ich den Mehrwert meines Buches in einem Satz zusammenfassen? Und: Würde ich mir das Buch auch selber kaufen?

Haben Sie bei Ihrem neuen Buch die Marketingstrategie verändert?

Ich bin auch bei meinem neuen Buch der langfristigen Strategie meiner Fortbildungsinsel gefolgt: Ansprechendes, wiedererkennbares Design, interessanter Titel, alltagstaugliche Inhalte vermitteln, fairer Preis, etc. Und ja, bei “Traumjob durch Kleinigkeiten” gibt es etwas völlig Neues – die Zusammenarbeit mit dem Portal “monster.de”. Das mag auf den ersten Blick nur ein kleines Detail sein. Jedoch genieße ich dadurch generell die Zusammenarbeit mit einer sehr attraktiven Marke, die den Kommunikationsmix stark erweitert. So werden Hunderttausende Kunden von monster.de zu diesem Projekt via Facebook, Newsletter und Aktionen angesprochen. Es gibt auch Pressemitteilungen des Portals und eine Online-Empfehlung des Buches auf deren Internetseiten.

Das fasziniert mich so am Marketing – Oft ist es nur eine scheinbare Kleinigkeiten, die man besser macht. Im Ergebnis sind es jedoch ganz andere Dimensionen, die daraus entstehen. Auch hier erinnere ich mich an eine Weisheit, nach der ich bereits seit vielen Jahren gerne Entscheidungen treffe: Wer Neues oder mehr erreichen will, muss auch andere Dinge tun als bislang!

Sie sind ein echter Marketingprofi. Gab es einen ganz besonderen Moment bei der Buchvermarktung? Welches positive Feedback ist Ihnen hier in guter Erinnerung?

Ohne BoD schmeicheln zu wollen: Ich hatte 2007 die Vision, ein eigenes Buch zu veröffentlichen. Ich habe Freunden erzählt, dass ich gerne einmal das Gefühl haben möchte, bei Amazon.de meinen Namen in das Suchfeld einzugeben und dann ein Buch von mir bestellen zu können. Damals bin ich auf die Suche gegangen, wie das wohl möglich werden könnte. Die häufigste Rückmeldung von Kollegen und Geschäftspartnern war die Botschaft, dass ich wohl viele Jahre “bei Verlagen betteln müsste und mein Buch dann sowieso keiner nehmen” würde. Dann meinte ein Grafiker, dass es BoD gäbe und ich jederzeit und einfach meinen eigenen Weg gehen kann. Damit war der Traum vom eigenen Buch in greifbarer Nähe. Ich fasse zusammen: Buch geschrieben, bei BoD veröffentlicht und heute ist auch mein fünfter Ratgeber dort erhältlich. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar!

Meine Kompetenzen als Marketingexperte, mein Wissen als Kommunikationstrainer und die richtigen Partner bieten mir heute exzellente Perspektiven: Ich kann jederzeit neue Ratgeber publizieren, werde mit jeder Veröffentlichung erfahrener und verdiene Geld mit einem Hobby. Ohne mir dafür den Wecker stellen zu müssen…

Gerrit-Fischer

Der Autor

Thomas Schlayer ist Rede-Denk-Experte und hat sich auf die Kombination von Gedanken und Sprache spezialisiert. Als Deutschlands erster Kleinigkeitencoach gibt er Seminare, hält Vorträge und ist Autor mehrerer Fachbücher. Durch seine Präsenz im TV, im Radio, in Fachzeitschriften und in Expertenforen erreicht er viele Hunderttausend Menschen pro Jahr. Mehr Informationen unter: www.fortbildungsinsel.de

Was würden Sie künftigen Autoren zum Thema Buchvermarktung empfehlen?

Dazu könnte ich jetzt sehr viel erzählen. Ich reduziere es auf drei besonders wichtige Tipps:

  1. Nutzen Sie professionelle Lösungen: Arbeiten Sie mit einem Lektorat, lassen Sie sich unbedingt ein Profi-Cover erstellen und sich bei der Vermarktungsstrategie von Experten helfen.
  2. Seien Sie einzigartig: Wenn Sie ein neues Buch veröffentlichen, dann sollte es sich bestmöglich von dem unterscheiden, was bereits verfügbar ist. Es gibt immer neue Ansätze oder Ideen, die es so noch nicht gab. Je besonderer das Werk ist, desto erfolgversprechender wird es wahrgenommen.
  3. Zeigen Sie sich kreativ: Egal ob Titelbild oder Titel oder auch der Inhalt eines Buches. Wir Menschen interessieren uns für Neues oder Besonderes. Ein neues Buch wird dann ein Erfolg, wenn es nicht wie Sand in der Wüste wirkt!

Mehr Infos zum Spotlight-Konzept

BoD sucht erfolgreiche Autoren und honoriert kreative Ideen zur Buchvermarktung. Profitieren Sie davon und schicken uns ganz einfach Bilder, Videos und/oder eine kurze Beschreibung Ihrer Vermarktungsaktivität an: spotlight@bod.de. Mit etwas Glück meldet sich BoD bei Ihnen mit einem kostenlosen Angebot zur weiteren Buchvermarktung! Folgende Voraussetzung müssen erfüllt sein, um Spotlight-Autor zu werden:

  • Umsetzung einer ausgefallenen Idee zur Buchvermarktung
  • Parallel prüft BoD die Buchverkaufszahlen
  • BoD recherchiert und bewertet auch positiven Presse- und Leserstimmen zum Werk