Agthe

Agthe

Der Mozart vom Mansfelder Land

Frank Rebitschek

Band 1 von 2 in dieser Reihe

Paperback

432 Seiten

ISBN-13: 9783837003239

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 02.05.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
AGTHE, ein Name wie eine Erfindung oder wie eine Abkürzung, wie ein Code mit dem sich Programme öffnen oder Nachrichten verschicken ließen. Ähnlich geheimnisvoll kommt das Schicksal dieses Komponisten daher. 1762, sechs Jahre nach Mozart geboren und 1797, sechs Jahre nach dessen Tod gestorben, wurde er auch schon einmal mit diesem verglichen. Im Alter von vierzehn Jahren Leiter einer Operntruppe in Reval, dem heutigen Tallinn, schrieb er mindestens acht Opern, Sinfonien, Solokonzerte, Orgelwerke, Lieder und Klavierstücke.
Ein Ich-Erzähler, der als Musikstudent zufällig auf dieses Komponistenschicksal getroffen war, macht sich dreißig Jahre später auf die Spurensuche. In Zeitbildern und Geschichten, mit fiktiven und realen Persönlichkeiten erzählt er das Leben des Carl Christian AGTHE. Nach seinem Wirken in Reval wird dieser an den Hof des Fürsten Friedrich Albrecht zu Anhalt-Bernburg auf Schloss Ballenstedt berufen. Hier versieht er den Dienst des Schlossorganisten und leitet bis zu seinem Tod die Hofkapelle. AGTHE muss nicht erfunden werden. Seine Musik befindet sich in der Fürstin-Pauline-Bibliothek in Ballenstedt und wird seit einigen Jahren wieder von Orchestern und Solisten gespielt.
Frank Rebitschek

Frank Rebitschek

Frank Rebitschek, geb. in Rostock, wuchs in Mecklenburg auf und studierte Romanistik, Slawistik und Musik. Der ehemalige Opernsänger mit böhmischen Vorfahren war nach seiner Theaterkarriere als Librettist, Dolmetscher, Liedermacher, Komponist, Chorleiter, Regisseur und Gesangslehrer tätig. Heute lebt er als freier Musiker und Autor in Stuttgart. „Die Affenkapelle“ entstand vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen als Musiker und der eigenen Familiengeschichte.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.