Bauchtanztraining meditativ

Bauchtanztraining meditativ

der innere Raum

Shakti Morgane

ePUB

406,3 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783743103412

Verlag: BoD E-Short

Erscheinungsdatum: 04.10.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Bauchtanzmeditation unterscheidet sich insofern vom allgemein üblichen Orientalischen Tanz-Training, als unter anderem keine komplizierten Choreografien eingeübt und auswendig gelernt werden müssen. Stattdessen benutzen wir Bauchtanz als Yoga in Bewegung, um Achtsamkeit für uns selbst einzuüben und Kontakt zwischen Körper und Geist herzustellen. Bei der Bauchtanzmeditation wollen wir mittels der Bewegung unsere Körperschwingungen mit den Schwingungen der Musik synchronisieren. Gefühle sind Schwingungen. Deshalb richten wir bei der Bauchtanzmeditation unsere Aufmerksamkeit auf unser Körpergefühl bei der Bewegung. Uns interessiert in erster Linie wie sich die Bewegung anfühlt. Schon allein diese Herangehensweise an den Orientalischen Tanz dürfte für nicht wenige Frauen eine Grenzerfahrung beinhalten, da wir das Leistungsdenken (Mache ich es perfekt genug?) aufgeben und den kritischen Blick von außen (Bin ich schön? Wie sehe ich aus?) verlassen müssen, wenn wir bei uns selbst ankommen wollen. Durch Bauchtanzmeditation wird der spontane Einklang zwischen Selbst und Bewegung im Rahmen vorgegebener Rhythmen gefördert.
Shakti Morgane

Shakti Morgane

Shakti Morgane ist die Begründerin der 'Bauchtanzmeditation' und veröffentlichte darüber das Buch "Orientalischer Tanz und Ekstase".
Die Neugier für fernöstliche und orientalische Philosophien führte sie nach ihrem Sprachstudium auf ihrem Weg zu Bauchtanz, Yoga, Qi Gong, Meditation und der Auseinandersetzung mit dem Sinn des Lebens.
Sie hat eine Ausbildung im Orientalischen Tanz bei internationalen Tänzerinnen Ende der 70er Jahre absolviert und unterrichtet Orientalischen Tanz seit Anfang der 90er.
Im Fokus des Unterrichts steht die Achtsamkeit für das Fühlen der Bewegung während des Tanzens. Dabei werden durch die typischen Körperbewegungen des Orientalischen Tanzes Beweglichkeit, Koordination und Konzentrationsfähigkeit gleichermaßen geschult. Dies wiederum stärkt Selbstausdruck und innere Kraft.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.