Sabotage im Weinberg

Sabotage im Weinberg

Tatort Durbach in der Ortenau

Walter W. Braun

Paperback

124 Seiten

ISBN-13: 9783741297250

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.12.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
6,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ja wer macht denn so etwas, ist der entsetzte Aufschrei von Doris, einer Winzerin im idyllischen Weinort Durbach in der klimatisch verwöhnten Ortenau. Soeben musste sie von ihrem Mann hören, dass ein Übeltäter ihren gepflegten Weinberg durch Sabotage geschädigt, ja im Grunde total zerstört hat. Bisher hielten sie ihr Dorf, das geschützt in einem Talkessel und in einer lieblichen Region in Mittelbaden liegt, für intakt. Das Weindorf Durbach ist durch viele begehrte Auszeichnungen für exzellente Weine unter Kennern weltweit bekannt. Und unter den Einwohnern kennt jeder den anderen, alle sind in der dörflichen Gemeinschaft eingebunden, in der Gesinnung eher etwas traditionell und konservativ; sehr mit der Umwelt und Natur verbunden. Und nun diese frevelhafte Tat. Wird man den Täter finden?
Walter W. Braun

Walter W. Braun

Der Autor Jahrgang 1944, ist Kaufmann mit abgeschlossenem betriebswirtschaftlichem Studium. Bis zum Ruhestand war er als Handelsvertreter aktiv. Um dem Tag Sinn und Struktur zu geben, begann er Bücher zur eigenen Biografie oder Fiktionen zu unterschiedlichen Themen - teils mit realem Hintergrund - zu schreiben. Es ist ein Zeitvertreib und spannend, wie sich von einer Idee, der Bogen zwischen fiktiver Geschichte hin zur schlüssigen Story entwickelt. Wichtig ist es dem Autor, dem Leser ohne große Schnörkel und literatursprachlichen Raffinessen, spannende Unterhaltung zu bieten, oft gestützt mit seiner subjektiven Meinung. Er will durch seine Erzählungen zudem Hintergrundwissen vermitteln, Hinweise auf landschaftliche oder historische und geschichtliche Besonderheiten geben und mit informativ bildhafter Darstellung an reale Plätze führen, wo sich die dargestellte Handlung abgespielt hat. Wenn es den Leser anregt sich selbst vom Handlungsort, den Schauplätzen, ein Bild zu machen, ist das Ziel erreicht.

Website: www.buehler-zwetschge.de

Rekordverdächtige Schreibleistung

Badisches Tagblatt

Dezember 2016

(...)Auch in diesem 142-seitigen Roman nimmt Braun Bezug auf Wiesbaden: Es geht um einen Weinberg in Durbach, dessen Rebstöcke von Unbekannten massiv geschädigt werden. Die Besitzer, Winzerfrau Doris und ihr Mann, sind ratlos, wer in einem idyllischen Weindorf wie ihrem, hinter der Straftat stehen könnte.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.