Der Comte de Céret

Der Comte de Céret

Ein Spätsommer in den französischen Pyrenäen

Karl-Heinz Schmehr

Paperback

124 Seiten

ISBN-13: 9783839173244

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.01.2010

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
12,20 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Comte de Céret erzählt von einer mysteriösen Begebenheit, die sich in der Region der Vorpyrenäen Südfrankreichs und dem Kleinstädtchen Céret abspielt.
Ein Deutscher, der dort einige Freunde hat, nimmt in diesem Jahre erstmals an dem legendären „Marathon“ de Céret teil. Während seines Aufenthaltes erlebt er seltsame Geschichten. Er nimmt auf eigene Faust die Recherchen auf, um die Hintergründe in Erfahrung zu bringen.
Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich schließlich als ein von langer Hand vorbereitetes Mordkomplott.
Karl-Heinz Schmehr

Karl-Heinz Schmehr

Karl – Heinz Schmehr wurde 1944 in Gemünden am Main als drittes Kind geboren. Im Saarland – der Nähe von Saarbrücken – verbrachte er Kindheit und Jugend. Sein Lebenslauf führte ihn später in die Rhein-Neckar-Region. In Mannheim absolvierte er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften und war danach lange Jahre in einem Konzern in Führungsaufgaben tätig. Oft war sein Wunsch, wieder an den Ort seiner Kindheit zurückzukehren. Doch das Leben hatte anderes mit ihm vor! Er blieb in der Rhein-Neckar-Region und ist nach seiner Berufstätigkeit seit einigen Jahren als Autor tätig. Mit großer Leidenschaft widmet er sich insbesondere dem Schreiben von Romanen.

Website: http://www.schmehr.de

Mordkomplott auf dem Landgut

Mannheimer Morgen

Februar 2010

Entweder geht ein kriminalistischer Virus im Ried um oder es liegt an der guten Lampertheimer Luft, die einfach kreativ macht. All solchen Vermutungen zum Trotz hält es Karl-Heinz Schmehr für puren Zufall, dass die Spargelstadt offenbar bevorzugter Wohnort von Krimiautoren zu sein scheint(...)

Wie der Titel "Der Comte de Céret" schon verrät, hat sich der Hofheimer nicht den Tatorten in unserer Region verschrieben. Seine Schauplätze liegen im Süden Frankreichs - genauer gesagt in den Pyrenäen.
Michael Schmelzer, ein Deutscher, macht dort Urlaub und will am legendären Marathon de Céret teilnehmen. Vor dem Lauf stößt er durch Zufall auf dem Gelände des Landsitzes, der dem Comte de Céret gehört, auf einen Toten. Schmelzer nimmt auf eigene Faust die Recherchen auf. Zunächst sehen die Geschehnisse auf dem Gut des Adeligen wie ein Unfall aus, doch schließlich entpuppen sie sich als ein von langer Hand geplantes Mordkomplott (...)

Von Hofheim in die Pyrenäen

Lampertheimer Zeitung

Februar 2010

(...)Schmehrs Roman spielt in Südfrankreich. Er erzählt von einer mysteriösen Begebenheit, die sich in der Region der Vorpyrenäen und dem Städtchen Céret abspielt. Protagonist des Buches ist Michel Schmelzer, der dort einige Freunde hat und in diesem Jahr erstmals an dem legendären "Marathon de Céret" teilnimmt. Während seines Aufenthaltes erlebt der Deutsche seltsame Geschichten. Er nimmt auf eigene Faust die Recherchen auf, um die Hintergründe in Erfahrungen zu bringen. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich als ein von langer Hand geplantes Mordkomplott.(...)

"Comte de Céret" von Autor Schmehr bei Thalia

Rheinpfalz Ludwigshafen

April 2010

Von einer mysteriösen Begebenheit, die sich in den Vorpyrenäen Südfrankreichs und dem Kleinstädtchen Céret abspielt, erzählt Karl-Heinz Schmehr in seinem Anfang des Jahres über Books on Demand erschienen Roman "Der Comte de Céret".(...)

Der 65-Jährige studierte in Mannheim Wirtschaftswissenschaften. Mit großer Leidenschaft widme er sich seit einigen Jahren dem Schreiben. Nähere Infos zu Buch und Autor unter www.schmehr.de

Wie wird man eigentlich Autor ?

Wormser Zeitung; Rhein-Main-Presse

Mai 2010

"Der Comte de Ceret" erzählt von einer mysteriösen Begebenheit, die sich in der Region der Vorpyrenäen Südfrankreichs abspielt. Ein Deutscher, der dort einige Freunde hat, nimmt in diesem Jahre erstmals an dem legendären Marathon de Ceret teil. Während seines Aufenthaltes erlebt er seltsame Geschichten. Er nimmt auf eigene Faust die Recherchen auf, um die Hintergründe in Erfahrung zu bringen. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich schließlich als ein von langer Hand vorbereitetes Mordkomplott. (...)

Der Trend auf dem Buchmarkt geht zu Blutsaugergeschichten und Thrillern/Hofheimer Autor in Leipzig

Lampertheimer Zeitung

März 2010

Unter den zahlreichen Autoren auf der Leipziger Buchmesse war übrigens auch der Hofheimer Krimi-Autor Karl-Heinz Schmehr mit seinem Werk "Der Comte de Céret": "Das war ein einmaliges Erlebnis. Die Messe in Leipzig ist ein Publikumsmagnet." Er ist gerade dabei, seinen neuen Roman fertigzustellen.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.