Der Gestapo-Angriff auf das Pallottinerkloster in Olpe

Der Gestapo-Angriff auf das Pallottinerkloster in Olpe

19. Juni 1941: Menschen im Widerstand - Zeitzeugenberichte und Dokumente

Norbert Hannappel

Paperback

380 Seiten

ISBN-13: 9783746030401

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.11.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Vom 19.-21. Juni 1941 stellten sich hunderte Bewohnerinnen und Bewohner der Kreisstadt Olpe gegen ein Gestapo-Überfallkommando. Ihre Proteste am örtlichen Pallottiner-Kloster wurden weit über die Grenzen des Sauerlandes hinaus bekannt und im NS-Machtapparat an höchster Stelle wahrgenommen. In einer klerikal verengten Kirchengeschichtsschreibung ist das mutige Widerstehen von "Laien" oft ausgeblendet worden. Dieses Buch zum "Klostersturm" zeigt, wie es anders geht. 1991 befragte P. Norbert Hannappel SAC unter Nutzung eines Tonbandgerätes noch lebende Zeitzeugen - gleichsam "in letzter Minute". Es entstand eine einzigartige Sammlung, ergänzt durch Quellen aus dem Ordensarchiv und die Erinnerungen einer resoluten "Laien-Agentin" der Pallottiner.
Die vorliegende Neuedition des Werkes "Menschen im Widerstand" erschließt einen bemerkenswerten Quellenfundus. Sie enthält zahlreiche weitere Dokumente, auch zur amtlichen bzw. "parteiamtlichen" Sicht der Olper Ereignisse von 1941. Die eindrucksvollste Demonstration gegen die braunen "Feinde Christi" im Sauerland war getragen vom Glaubenssinn der Getauften. Gottlob hat man die Kirchenobrigkeit vorher nicht um Erlaubnis gefragt.
Norbert Hannappel

Norbert Hannappel

Pater Norbert Hannappel SAC hat die von der Olper Hausgemeinschaft des Pallottiner-Ordens 1992 herausgegebene Dokumentation zum Widerstand der Bevölkerung gegen den Gestapo-Klosterraub 1941 in Olpe angeregt und bearbeitet: "Damals war ich in der außerschulischen Jugendarbeit im Pallotti-Haus eingesetzt und nahm in der kursfreien Zeit die Gelegenheit in die Hand, Zeitzeugen des Geschehens zu finden und zu besuchen. Nach telefonischer oder persönlicher Nachfrage bin ich mit einem Tonbandgerät zu diesen Zeitzeugen gegangen und habe sie zu Hause interviewt." Weitere Veröffentlichungen zur Ordensgeschichte wurden von N. Hannappel bearbeitet oder herausgegeben, so die "Chronik der katholischen Mission Kamerun 1890-1913" (2011) und der Band "Bischof Heinrich Vieter: Leben und Wirken" (2017).

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.