Der Seppe-Michel vom Michaelishof

Der Seppe-Michel vom Michaelishof

Eine Schwarzwald-Saga

Walter W. Braun

ePUB

5,9 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783752871555

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.06.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die fiktive Geschichte rund um den Michaelishof, im Kontext der Historie des Nordrachtals und politischen Umfeld im Dritten Reich, soll eine Hommage sein, einerseits an die bäuerliche Kultur im Schwarzwald, andererseits an den Ort meiner Kindheit, wo ich zur Schule ging und rund zwanzig Jahre meines Lebens verbrachte. Es ist ein Bilderbuchtal im Mittleren Schwarzwald, wo mein Vater und Großvaters ihre Wurzeln hatten.
Die reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit seinen vielen Facetten habe ich in allen Richtungen bewandert.
Heinrich Hansjakob, Bestsellerautor, oder "Rebell im Priester-rock", wie er auch genannt wurde, setzte mit dem Buch: "Der Vogt auf Mühlstein", den bodenständigen Menschen auf den Höhen über dem Nordrachtal ein Denkmal. In "Westwärts, Wellenreiter: Schwarzwälder Flößer von der Kinzig zum Ohio", von Gottfried Zurbrügg, wird die tragische Verarmung großer Teile der Bevölkerung in der Kolonie beschrieben, nachdem die Produktion der Glashütte zum Erliegen gekommen war.
Die in der Handlung beschriebenen Plätze und Orte, die geschichtlichen Hintergründe sind real, ohne Anspruch auf Vollständigkeit im Detail.
Walter W. Braun

Walter W. Braun

Der Autor ist von Beruf Kaufmann mit abgeschlossenem betriebswirtschaftlichen Studium. Bis zum Ruhestand war er als selbständiger Handelsvertreter aktiv. Um dem Tag Sinn und Struktur zu geben, begann er Bücher zur eigenen Biografie oder Fiktionen zu schreiben, ohne Anspruch, ein Schriftsteller sein zu wollen. Es ist reines Hobby, ein Zeitvertreib und spannend, von der Idee den Bogen einer fiktiven Geschichten hin, zu einer schlüssigen Story zu entwickeln. Wichtig ist es dem Autor, dem Leser ohne große Schnörkel und literatursprachliche Raffinessen, Unterhaltung zu bieten, oft ergänzt mit seiner subjektiven Meinung. Er will in seinen Erzählungen Hintergrundwissen vermitteln, Hinweise auf landschaftliche oder historische Besonderheiten geben, mit informativ bildhafter Darstellung an reale Plätze führen, wo die Handlung spielt. Wenn es den Leser anregt, sich selbst vom Handlungsort, den Schauplätzen, ein Bild zu machen, ist das Ziel erreicht.

Website: www.buehler-zwetschge.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.