Der Zocker, die Rote Hilde und andere Erzählungen

Der Zocker, die Rote Hilde und andere Erzählungen

Rolf Alldag

Paperback

184 Seiten

ISBN-13: 978-3-7347-7117-0

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.03.2015

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
13,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Viel mehr als Klatsch und Tratsch über Prominente, viel tiefer berühren uns doch Geschichten und Schicksale von Menschen, die unsere Nachbarn sein könnten, Kollegen oder Zufallsbekanntschaften in der Kneipe. Solchen Menschen widmet sich der Autor in seinem neuen Buch "Der Zocker, die Rote Hilde und andere Erzählungen". Episoden und Ereignisse, die das Leben der Akteure prägen oder verändern, verbindet der Autor in vierzehn Erzählungen mit einer detailverliebten Schilderung von Personen und Handlungsorten, dass sich der Leser mithinein genommen fühlt in die jeweilige Szenerie. An den Arbeitsplatz des Invaliden etwa, der seine Hand auf tragikomische Weise im Krieg verlor oder ins Atelier des Kunstmalers, der einen Faible fürs Darstellen bandagierter Frauenkörper hat. Ein Hauch von Sex and Crime hat der Autor ebenso untergebracht in dieser Geschichtensammlung wie die Reminiszenz an einen guten Lehrer alter Schule, den Ausflug zur Kudu Jagd nach Afrika sowie den Einblick in die Existenzsorgen des kleinen Mannes und dessen Sehnsucht nach Geborgenheit, Liebe und manchmal auch der Flucht aus dem Alltäglichen. Ab und zu durchziehen autobiografische Spuren die Zeilen. Geschickt gesetzte Spannungsbögen, die auch in Tragik münden, machen jede Erzählung zu einer Lektüre, die man nicht unterbrechen möchte.
Hagen Jung
Rolf Alldag

Rolf Alldag

Der Autor Rolf Alldag wurde 1938 in Hannover geboren. Der Vater, von Beruf Metallarbeiter, ist in den letzten Kriegstagen bei Kampfeinsätzen in Schlesien als vermisst gemeldet und die Mutter musste ab 1944 allein für das Wohl der Familie sorgen. Nach der Schulentlassung 1953 beginnt Rolf Alldag eine landwirtschaftliche Lehre in einem kleinen Ort am Deister bei Hannover, danach ist er in einem Kohlenbergwerk im Ruhrgebiet tätig. Von 1958 bis 1966 arbeitet er als Bauarbeiter in der Baubranche. Nach dem Studium der Bautechnik arbeitet er ab 1972 in leitender Position in einem internationalen Baukonzern. 1959 heiratet er und hat zwei Söhne und eine Tochter. Seit 2004 ist er Pensionär und lebt in Niedersachsen. All diese Lebensabschnitte und die Personen, welche eine kleine oder große Rolle in seinem Leben spielten, inspirierten ihn zu seinem Buch ″Der Zocker, die Rote Hilde und andere Erzählungen″, das Buch ″Ein Fall für Drei - Erzählungen″ ist nun als Folgeband zu betrachten.
Seit 2002 veröffentlichte Rolf Alldag Jagdbeiträge in verschiedenen Zeitschriften. Im Jahr 2009 brachte er sein erstes Buch ″Das Hochzeitsfoto von 1906″ - Lebenswege einer Familie aus Niedersachsen heraus. Mit seiner Liebe zur Natur beschäftigt sich auch sein 2010 erschienenes Buch ″Luise und andere Jagdgeschichten″.
Danach folgten weitere:
2011 ″Arntedanz″ - eine Sammlung von Gedichten des Heidedichters Bernhard Alldag,
2013 ″Die Strasse″ - Eine niedersächsische Geschichte mit teils biografischem Inhalt,
2014 ″Ivans Reise″ - ein Roman, der in einem kleine Dorf in Russland beginnt und in Nachkriegsdeutschland endet,
2015 ″Der Zocker, die Rote Hilde und andere Erzählungen″ und
2016 ″Ein Fall für Drei - Erzählungen″.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.