Der Zug des Lebensläufers

Der Zug des Lebensläufers

Christian Mesenberg

Paperback

136 Seiten

ISBN-13: 9783831115389

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 06.09.2001

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
8,50 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wenn das Leben ein Spiel ist, dann kommt jeder Zug im Spiel einer Entscheidung im Leben gleich. Doch wie wäre das Leben verlaufen, wenn man sich an einem bestimmten Punkt anders entschieden, eine andere Wahl getroffen hätte? Diese Frage stellen sich auch "ich", der freiheitsliebende Weltenbummler, und "er", der verantwortungsvolle, liebende Ehemann. Immer wieder - den Blick der Vergangenheit zugewandt - hinterfragen sie ihre Entscheidungen und das Schicksal, bis zu jenem Tag, an dem sich ihre Wege schließlich kreuzen und sie die erstaunliche Antwort erhalten. Mit einer neuen, gänzlich unerwarteten Perspektive durchschreiten "ich" und "er" fortan das Labyrinth des Lebens und finden jeder für sich, im Sinne des Wortes, einen überraschenden Ausgang.
Christian Mesenberg

Christian Mesenberg

Geboren wurde ich am 16.11.1970 in Berlin. Dort bin ich aufgewachsen, dort habe ich studiert und dort arbeite ich seit Mitte der ’90er als Projektmanager im Telekommunikationsbereich. Obwohl ich das Leben offen und nicht ängstlich angehe, immer neugierig bin auf Neues und derweil meinen Fuß auf fünf von sieben Kontinenten gesetzt habe, bin ich nie wirklich losgekommen von der Stadt, in der ich (gerne) lebe und den Menschen, die diese Stadt für mich bedeutet.
Indes, in meiner Brust schlagen zwei Herzen: das des einsamen, rastlosen Travellers und das des Beziehungsmenschen. Diesen Konflikt habe ich in meinem Buch aufgearbeitet. Anfangs habe ich nur für mich selbst geschrieben. Aber meine Gedanken über das Leben und die Geschichte, die sich daraus entwickelt hat, haben im Laufe der Zeit eine Eigendynamik entwickelt, der ich mich nicht entziehen konnte. So bin ich schließlich doch noch der Schriftsteller geworden, der ich immer sein wollte.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.