Deutschland muss nicht verdummen

Deutschland muss nicht verdummen

Wie man das Beste herausholt - Kritik und Vorschläge nach fast 50 Berufsjahren als Lehrer

Fernand Schmit

Paperback

228 Seiten

ISBN-13: 9783751918237

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 20.04.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
14,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Drei bedeutende Gründe machen es unabdingbar, in Sachen Schulentwicklung nicht nur dieses Buch oder andere Bücher zu lesen, sondern sich in den Schulen zusammenzusetzen und sich auszutauschen:

Der erste Grund betrifft unsere Wahrnehmung. Im Grunde steckt die Forschung dazu noch in den Kinderschuhen. Wir alle nehmen bekanntlich die Dinge unterschiedlich wahr, und zwar viel mehr als wir glauben. Wir müssen uns dessen viel stärker bewusst werden. Das könnte die Welt friedlicher machen, auch unsere kleine alltägliche Welt. Was in diesem Buch niedergelegt ist, muss demzufolge durch diese Brille betrachtet werden.

Der zweite Grund ist die Beobachtung, dass wir dazu neigen, unsere eigene Philosophie immer nach den persönlichen Vorlieben und Stärken zu stricken und auszurichten. Deutlicher formuliert: Es ist keineswegs immer so, dass zuerst die Philosophie kommt und danach der entsprechende Lebensweg, sondern es ist oftmals umgekehrt. Für die Art, wie ich lebe, bastele ich mir die passende Philosophie.

Und drittens sollen wir nicht vergessen, was man unter Gruppenintelligenz versteht, denn dieses Buch ist nur eine Anregung. Einer allein kann niemals auch nur annähernd ein fertiges Modell liefern. Dazu müssen sehr viele von uns zusammenarbeiten.
Die Schulentwicklung kann nur eine Sache von uns allen sein.
Fernand Schmit

Fernand Schmit

Fernand Schmit ist Gymnasiallehrer für Fächer wie Biologie, Geografie sowie verschiedene Sprachen. Seine Studiengänge führten in die Afrikanistik, Philosophie, Zoologie und Parasitologie, er versteht sich jedoch in erster Linie ganz einfach als: Lehrer. Vermutlich hat niemand sonst in der Republik mehr Berufsjahre hinter sich als er. Wer fast 50 Jahre lang Lehrer war, dessen Beobachtungen und Eindrücke können nicht ignoriert werden. Ihm liegt nichts mehr am Herzen als Bildung, am liebsten an der Basis, bei den jungen Menschen also, egal wo. Drei Jahre war er zum Beispiel in einer Schule in Ägypten tätig. 2017 erschien das erste Buch zum Thema (»Schule - Klappe die 17.«). Seine Beiträge in Unterrichtsmaterialien und Fachzeitschriften reichen zurück bis in die Achzigerjahre.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.