Die französische Panamakanal-Compagnie sowie andere zentralamerikanische Verkehrsprojekte

Die französische Panamakanal-Compagnie sowie andere zentralamerikanische Verkehrsprojekte

Historische Wertpapiere 1880-1894

Hans-Georg Glasemann

Band 3/2019 von 2 in dieser Reihe

Paperback

112 Seiten

ISBN-13: 9783749429042

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 03.04.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
22,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Jahrhundertelang wurde die Frage eines zentralamerikanischen Kanals zur Verbindung des Pazifischen mit dem Atlantischen Ozean debattiert. Der heutige Panamakanal hat seinen Ursprung 1880 unter französischer Ägide. Dass der französische Graf Ferdinand de Lesseps - der gefeierte Erbauer des Suezkanals - mit seiner französischen Panamakanal-Compagnie, der Compagnie Universelle du Canal Interocéanique de Panama, beim Bau des Panamakanals im Jahr 1889 scheiterte, mussten viele seiner Zeitgenossen teuer bezahlen.

Das Panamakanal-Projekt des Grafen endete in einem finanziellen Fiasko am Altersstarrsinn des früheren Diplomaten, der kein Techniker, sondern Unternehmensführer geworden war. Er beharrte darauf, den Panamakanal ohne Schleusen anzulegen, nicht anders als er den Suezkanal hatte bauen lassen. Doch die Erdarbeiten am Niveaukanal in Panama wurden zur Sisyphusarbeit. Die Arbeiter, die sie verrichteten, starben in Massen an Tropenkrankheiten, so als wäre die Baustelle ein Schlachtfeld. Die unvollendete Großbaustelle in Panama wurde 1904 von den Amerikanern übernommen, die den Panamakanal als Schleusenkanal fertigstellten. Die Inbetriebnahme des Kanals 1914 war die Erfüllung eines Menschheitstraumes, der so alt war wie die Fahrten des Kolumbus.

Das vorliegende Fachbuch enthält eine historische Betrachtung der unterschiedlichsten zentralamerikanischen Verkehrsprojekte, die seit der Entdeckung der Landenge von Panama (1502) bis zur Fertigstellung des Panamakanals (1914) versucht wurden. Es beschreibt den Beginn der französischen Kanalaktivitäten in den 1870er Jahren, die Schwierigkeiten der Franzosen bei der Finanzierung und beim Bau des Panamakanals, die Ursachen und Folgen des 1889 erfolgten Bankrotts der französischen Panamakanal-Compagnie sowie die Entwicklung des Panamakanals bis heute. In einer besonderen Betrachtung der französischen Panamakanal-Compagnie wurden die alten Wertpapiere rund um diese Gesellschaft untersucht und dokumentiert. Die wenigen, heute noch verbliebenen Wertpapiere sind mittlerweile begehrte Sammelobjekte geworden. Als "Historische Wertpapiere" sind es geschichtliche Zeitzeugen. Alle ausgegebenen, diesbezüglichen Wertpapierzertifikate von 1880 bis 1894 werden als Sammelgebiet dargestellt.
Hans-Georg Glasemann

Hans-Georg Glasemann

Hans-Georg Glasemann ist Fachautor, Blogger und Sachverständiger für "Historische Wertpapiere". Er publiziert seit 1980 Bücher und Fachbeiträge auf diesem Sammelgebiet, das in den letzten Jahrzehnten einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt hat. Seit 2005 baut er verschiedene Archive zu "Historischen Wertpapieren" auf. Aus diesem Fundus entstand auch das Fachbuch über den Kanal von Korinth.

 Erster Deutscher Historic-Actien-Clubs e.V. (EDHAC)

Erster Deutscher Historic-Actien-Clubs e.V. (EDHAC) (Hrsg.)

Der Erste Deutsche Historic-Actien-Club e.V. (EDHAC) wurde 1975 im badischen Kürnbach gegründet. Er ist ein überregionaler Verein für Sammler "Historischer Wertpapiere". Die Mitglieder kommen aus Deutschland und dem Ausland. Der Verein veröffentlicht in einer erfolgreichen Schriftenreihe Beiträge zu den finanzhistorischen Hintergründen "Historischer Wertpapiere".

Kontakt: Geschäftsstelle EDHAC e.V. c/o Joachim Wallrabenstein, Lehmgrube 4, 75203 Königsbach-Stein, vorstand@edhac-ev.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.