Die Häsin und Sven Osterloh

Die Häsin und Sven Osterloh

Eine Phantasie

Dieter Scheidig

Paperback

88 Seiten

ISBN-13: 9783752895414

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 06.06.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
5,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
»Es war eine Frau, eher ein Mädchen. Schmal, italianisierend, gemmenhaft geschnittenes Gesicht, welches von langen nussbraunen Haaren umrahmt war. Diese gaben - grotesk, aber die samtige Schönheit des Fabelwesens nicht störend - den Blick auf lange Hasenohren frei, welche wegen der Beengtheit des Kleinwagens an ihren oberen Enden rechtwinklig eingeknickt waren.

Das war die Häsin! Die Häsin und Sven Osterloh!

Das Wesen fing mit einer überraschend dunklen Stimmfärbung an, zu reden.«
Dieter Scheidig

Dieter Scheidig

Dieter Scheidig, geboren am 14. Dezember 1965 in Rudolstadt und dort aufgewachsen, ist ein deutscher Museologe und Autor von Büchern zur Sepulkralkultur. Der Vater war Kriminalbeamter, die Mutter technische Zeichnerin. Er besuchte die Polytechnische Oberschule in Rudolstadt-West und absolvierte im Anschluss an seine Schulzeit eine Lehre als Schlosser. Nach seiner Armeezeit war er Nacht- und Tagwächter auf Schloss Heidecksburg und unternahm erste lyrische Versuche. Ab 1988 studierte er Museologie an der Fachschule für Museologen in Leipzig. Nach dem Abschluss des Studiums arbeitete er ab 1992 als Leiter des Städtischen Regionalsmuseums Bad Lobenstein. Zu dieser Zeit schrieb er erste Publikationen über regionalgeschichtliche Inhalte in Tageszeitungen. 1996 beendete er ein Brückenstudium an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Fachgebiet Museologie. Neben reichlich bebilderten Monographien veröffentlicht er in den Heimatjahrbüchern des Saale-Orla-Kreises, im Gothaischen Museum-Jahrbuch und den Rudolstädter Heimatheften. Im Jahr 2000 schied er aus dem öffentlichen Dienst aus. Danach begann er erneute Studien an der Fernuniversität in Hagen und der Universität Rostock. 2010 promovierte er über ein Thema der Historischen Hilfswissenschaften sepulkralen Inhaltes.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.