Die Kämmereidörfer der Stadt Stolp

Die Kämmereidörfer der Stadt Stolp

Arnshagen, Damnitz/Rathsdamnitz, Groß Strellin, Hohenstein, Klein Strellin, Krussen, Lüllemin, Nipnow, Podewilshausen, Schmaatz, Stolpmünde und Strickershagen

Gerlinde Sirker-Wicklaus

Hardcover

448 Seiten

ISBN-13: 9783746067629

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.01.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
26,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Kämmereidörfer der Stadt Stolp in Pommern (jetzt Slupsk/Polen) werden unter verschiedenen Aspekten untersucht. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von dem Beginn der deutschen Besiedlung im 13. Jahrhundert bis zu den Agrarreformen zu Beginn des 19. Jahrhunderts, deren Folgen auch noch ins 20. Jahrhundert reichen. Damit sind die Fragen nach dem rechtlichen, sozialen und ökonomischen Status der bäuerlichen Bevölkerung verbunden. Vererbung von Vermögen, Heiratskreise, Krankheiten und Tod, Schule und Lehrer, Kirche und Pfarrer sind einige weitere Themenbereiche. Ausgewertet wurden zahlreiche Archivalien aus den Archiven in Greifswald, Stolp, Köslin und Stettin wie auch Literatur, die sich allgemein mit der Geschichte Pommerns beschäftigt oder sich unter speziellen Aspekten den angesprochenen Themen zuwendet.
Gerlinde Sirker-Wicklaus

Gerlinde Sirker-Wicklaus

Gerlinde Sirker-Wicklaus wurde 1941 in Stolp/Pommern geboren. Die Flucht am 7. März 1945 führte von Gdingen aus in verschiedene Lager in Dänemark. Im November 1946 wurde die Ausreise nach Westdeutschland genehmigt, 1948 in die Nähe von Köln ein neuer Wohnort gefunden. Dem Abitur und dem Studium von ev. Theologie, Germanistik und Geschichte schloss sich die Tätigkeit als Lehrerin an.

Sedina Arvchiv

Dezember 2018

(...)Frau Gerlinde Sirker-Wicklaus hat mit dem vorliegenden Buch eine Arbeit vorgelegt, in der durch die Vielzahl der ausgewerteten, zu dem Thema vorliegenden Literatur und den vielen Daten aus den Akten der Archive einschließlich der Kirchenbücher von Arnshagen und Quackenburg ein umfassender Einblick in das Leben der Bewohner der Kämmereidörfer der Stadt Stolp gegeben wird.
Die Arbeit enthält eine so ungeheure Vielzahl von Einzeldaten: Wer an pommerscher Geschichte interessiert ist und möglicherweise Vorfahren aus der ländlichen Bevölkerung hat, liest sich schnell fest und wird es mit Erkenntniszuwachs und großem Gewinn wieder aus der Hand legen.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.