Die Reise nach innen

Die Reise nach innen

13 gedichtete Geschichten

Raphael Seitz

ePUB

347,8 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783744883887

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 20.09.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
3,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In 13 Gedichten nimmt Raphael Seitz den Leser mit auf einen poetischen Streifzug durchs Gedankendickicht der Generation Y mit all ihren Ideen, Beobachtungen und Unentschiedenheiten.
Dabei werden Themen wie Identitätssuche, Reiseträumereien, dem Leben auf der Straße, Medienbeeinflussung und auch der Tod intensiv behandelt.
Wer hierbei den roten Faden nicht verlieren möchte, sollte auch zwischen den Zeilen zu lesen versuchen, denn es wartet eine Botschaft, als Schatz gefunden zu werden:
Die Zuversicht, dass jeder noch so kleine gute Gedanke, wenn er ausgeführt wird, die Welt zu einem besseren Ort machen kann.
Raphael Seitz

Raphael Seitz

Raphael Seitz lebt und kommt aus Berlin. Nach der Schule zog es ihn allerdings in die Ferne. Er lebte, arbeitete und reiste für ein knappes Jahr in Australien, wo er als Kellner, Müllmann und Tischlergehilfe seinen Lebensunterhalt verdiente und dadurch erste authentisch interkulturelle Erfahrungen machen konnte.
Zurück in Deutschland, studierte er Wirtschaftspsychologie, wodurch ein tiefgehendes Interesse am Zusammenhang zwischen menschlichen Verhaltensweisen im Kontext ihrer ökonomischen Umwelt reifte. Doch die Reiselust versiegte nie, so auch nach dem Studium nicht, als Raphael Seitz nach Südamerika reiste, wo er in einem sozialen Projekt in Argentinien als Mathelehrer arbeitete, Kindern das Fahrrad reparieren beibrachte oder Essensspenden organisierte. Schließlich durchquerte er den Kontinent auf dem Landweg immer gen Norden bis nach Kolumbien.
Schon immer hatte er einen Hang zu Sprachen, und zur Deutschen Sprache im Besonderen, sodass schließlich aus einer Wein-Laune heraus der Entschluss reifte, persönliche Gedichte nicht mehr nur fürs stille Kämmerlein zu schreiben, sondern in der Kunstform des Poetry Slams sich einem unbekannten, vielleicht auch kritischem Publikum zu stellen, um eigene Ideen mit anderen zu teilen und sich auch auf einer Bühne sicher zu fühlen.
Mittlerweile ist er, durch die Liebe bedingt, gerne im georgischen Kaukasus unterwegs. Durch schöne Zufälle lernte er dort einen Weinbauern kennen, dessen biologische Erzeugnisse - georgische Weine und Tresterbrände - er nun auch deutschen Gaumenfreunden zugänglich macht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.