Die wohlkonstruierte Chronologie

Die wohlkonstruierte Chronologie

Kalender, Zeitrechnungen und ihre Konstruktion

Mario Arndt

ePUB

14,5 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783752613643

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 28.08.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Geschichtsanalytiker Mario Arndt ("Die wohlstrukturierte Geschichte") präsentiert eine weitere sensationelle Entdeckung: Die Zeitrechnungen der Antike wurden alle zum selben Zeitpunkt erfunden und sind sorgfältig aufeinander abgestimmt. Dabei spielt die Jahreszahl 529 eine entscheidende Rolle, drei Jahre weniger als ein Osterzyklus von 532 Jahren.

In diesem Buch werden nach einer Einführung in die Geschichtsanalytik und in die Historische Chronologie (Kalender und Zeitrechnungen) die Strukturen der Konstruktion der Zeitrechnungen analysiert und offengelegt. Der Autor zeigt anhand von Beispielen die Konstruktion von Daten der Geschichte. So werden Duplikate in der Chronologie erzeugt, die dann nach Ausstattung mit Schriftquellen Bestandteil der Geschichte werden.

www.HistoryHacking.de
Mario Arndt

Mario Arndt

Der Geschichtsanalytiker und Sachbuchautor Mario Arndt schreibt über Dinge, die Sie nicht in traditionellen Geschichtsbüchern finden. Seine Analysen der offiziellen Geschichte decken auf, wie das Mittelalter, die Antike und die dazugehörigen Zeitrechnungen gefälscht und erfunden wurden.

Mario Arndt wurde 1963 in Rostock geboren und hat seit 2002 seinen Wohnsitz in Frankfurt am Main.

Seine Entdeckung der artifiziellen Strukturierung der Reihenfolge der Namen der christlichen, europäischen Herrscher des Mittelalters stellt einen entscheidenden Durchbruch in der Geschichtsanalytik dar und ist möglicherweise die Kopernikanische Wende in der Erforschung des europäischen Mittelalters.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.