Die Wüste

Die Wüste

Texte von und über Stanislas d'Escayrac de Lauture

Pierre-Henri Stanislas d'Escayrac de Lauture, Victor Adolphe Malte-Brun, Louis Vivien des Saint-Martin, Karl Andree , Dirk Schmücker (Hrsg.)

Hardcover

372 Seiten

ISBN-13: 9783751932745

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.07.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
49,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Pierre-Henri Stanislas d'Escayrac de Lauture, Diplomat und Weltreisender, berichtet in seiner ersten großen Reisebeschreibung, Le Désert et le Soudan, über die Natur, vor allem aber über die Menschen, denen er in der afrikanischen Wüste und im Sudan, den Ländern jenseits des 17. Breitengrades, begegnet. Sein Reisebericht wird schon zwei Jahre nach dem Erscheinen 1853 in einer leicht gekürzten Fassung ins Deutsche übertragen.
Diese Ausgabe enthält außerdem Teile des französischen Originaltextes sowie einen Nachruf auf d'Escayrac von Victor-Adolphe Malte-Brun, ebenfalls in französischer Sprache.
"Dieses Buch steht in Karl Mays Bibliothek und bildet, wie sich erweist, gleichsam Mays Handbuch und Reiseführer für die Sahara und Teile Nordafrikas. Außerdem dient es noch als arabischer Sprachführer." (Helmut Lieblang)
Pierre-Henri Stanislas d'Escayrac de Lauture

Pierre-Henri Stanislas d'Escayrac de Lauture

Pierre-Henrie Stanislas Comte d'Escayrac de Lauture, französischer Diplomat und Weltreisender, reiste zwischen 1849 und 1853 zweimal in die Länder Afrikas. 1853 erscheint sein erster großer Reisebericht, Le Désert et le Soudan, in Paris und wird kurz darauf in deutscher Übersetzung herausgegeben. Nach einer gescheiterten Expedition zu den Quellen des Nil wendet sich d'Escayrac nach China und verfasst nach seiner Rückkehr seinen zweiten Reisebericht, Memoires de Chine. Die china reise hat ihn so geschwächt dass er danach keine größeren Reisen mehr unternimmt und sich der Sprachwissenschaft zuwendet. D'Escayrac sprach neben französisch, englisch, spanisch, portugiesisch, persisch und türkisch auch fließend arabisch. Er starb 1868 im Alter von nur 42 Jahren.

Victor Adolphe Malte-Brun

Victor Adolphe Malte-Brun

Victor Adolphe Malte-Brun (1816-1889) war ein französischer Geograf und Katrograf. Er trat in die Fußstapfen seines in Dänemark geborenen Vaters Conrad, einer der Begründer der Société de geógraphie de Paris und von 1822-1824 ihr Generalsekretär. Diese Funktion füllte Victor Adolphe von 1860-1867 aus.

Louis Vivien des Saint-Martin

Louis Vivien des Saint-Martin

Louis Vivien de Saint-Martin (1802-1896) war ein französischer Geograf. Er war von 1845 bis 1854 Herausgeber der Nouvelles
annales des voyages und Ehrenpräsident der Société de geógraphie de Paris.

Karl Andree

Karl Andree

Karl Andree (1808-1875) war ein deutscher Geograf und Nordamerika-Spezialist. Er fungierte als Herausgeber der deutschen Fassung vno d'Escayracs Le Désert et le Soudan, die 1855 in Leipzig erschien.

Dirk Schmücker

Dirk Schmücker (Hrsg.)

Dirk Schmücker (geb. 1967) studierte 1990-1995 Kulturwissenschaften mit dem Hauptfach Geographie in Lüneburg.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.