Die Zeit der Hochkönige - Freiheit - Achtes Buch

Die Zeit der Hochkönige - Freiheit - Achtes Buch

Freiheit - Achtes Buch

Luca C. Heinrich

Band 8 von 8 in dieser Reihe

ePUB

1,6 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783749495023

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 20.05.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
«Doch für uns sind es die kleinen Dinge im Leben jedes Einzelnen, die ihn im Zweifel gläubig machen. Kleine Dinge, die das Herzen in grösster Verzweiflung vorantreiben und jenen Funken Hoffnung entfachen, der sich zu einem gewaltigen Feuer ausbreiten kann, das selbst die düsterste Finsternis zu erleuchten vermag.»


Die Bündnisheere verwehren den Schergen der Schwarzen Flamme den Zugang nach Caibreyiärea, doch sie bezahlen einen hohen Preis. Viele Freunde und Kameraden sind gefallen durch Klinge, Gift, Feuer und Schatten.
Aber nicht alle, die tot geglaubt, wandeln im Sternenzelt. Der Nachkomme Jariors lebt, doch nun muss er sich seinem Schicksal stellen.
Der Weg zum Scheidepunkt zwischen Welt und Sternenzelt wird ihm durch die Schatten der Finsternis und die Macht des Bösen versperrt.
Selbst, wenn ihm dies gelingen mag, so wird dem Erben der Hochkönige die düsterste Herausforderung erst noch bevorstehen.
Luca C. Heinrich

Luca C. Heinrich

Luca Curdin Heinrich wurde 1997 in Davos geboren. Schon früh begeisterte er sich für Fantasyliteratur. So baute er sich bald eine eigene Fantasiewelt auf.
Im Schreiben seiner Fantasygeschichten fand der junge ehemalige Leistungssportler und Eishockeygoalie seit seinem sechszehnten Lebensjahr einen Ausgleich zum Sport und eine neue Leidenschaft.
Zurzeit absolviert Luca ein Studium in Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen.
Der Freiheitsgedanke und das Streben nach individueller Freiheit, welches die Leitlinien in Lucas gesellschaftlichem Denken sind, ziehen sich auch als roter Faden durch seine Bücher.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.