Durchblick Chemie

Durchblick Chemie

Praktische Grundlagen und Einführung in die anorganische, organische und Biochemie

Klaus-Dieter Sedlacek, Lassar Cohn, Walther Löb

Band 8 von 7 in dieser Reihe

Paperback

212 Seiten

ISBN-13: 9783741295508

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.08.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
14,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wollen Sie in unserer modernen Welt mitreden? Dann brauchen Sie den Durchblick! Dazu gehören auch Grundkenntnisse chemischer Zusammenhänge. Der sichere Umgang mit den Grundprinzipien der Chemie ist elementares Handwerkszeug fast wie Lesen, Schreiben und Rechnen.
Dieses Buch gibt Hilfe: Von der handwerklich-chemischen Praxis ausgehend, führt es den Leser kompakt, schnell und verständlich in die chemischen Zusammenhänge ein, und zwar ausgehend von der anorganischen Chemie über die organische bis zur Biochemie. Es ist ein Buch, das ohne besondere Vorkenntnisse bequem durchgearbeitet werden kann. Das riesige Gebiet wird auf diese Weise übersichtlich auch für breitere Leserkreise, die an den Errungenschaften unserer Naturwissenschaft Anteil nehmen wollen, ohne gleich ein ganzes Studium absolvieren zu müssen.
Nutzen Sie dieses Buch als Vorbereitung, erste Einführung oder zur Auffrischung. Dank seines Stichwortverzeichnisses dient es auch als Nachschlagewerk. So gewinnen Sie den Durchblick im riesigen Wissensgebiet der Chemie.
Klaus-Dieter Sedlacek

Klaus-Dieter Sedlacek

Lassar Cohn

Lassar Cohn

Der Chemiker Dr. Lassar Cohn (1858 – 1922) war Professor an der Universität Königsberg. Er wurde bekannt durch Fachbeiträge zu den Arbeitsmethoden in organisch-chemischen Laboratorien und seinen populären, praxisorientierten Darstellungen der Chemie.

Walther Löb

Walther Löb

Der Biochemiker Dr. Walther Löb (1872 – 1916) war Leiter der chemischen Abteilung am Rudolf-Virchow-Krankenhaus in Berlin. Seiner Zeit weit voraus, führte er bereits 1913 Experimente zur chemischen Evolution durch und erzeugte über blitzähnliche Funkenentladung Abkömmlinge lebenswichtiger Aminosäuren. Erst vierzig Jahre später stellte Stanley Miller seine berühmt gewordenen Experimente an, die zu gleichartigen Ergebnissen kamen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.