Dynamiken des Organizing

Dynamiken des Organizing

Menschen ermutigen - Die innere Haltung stärken - Macht aufbauen

Shel Trapp , Jane Addams Zentrum e.V. (jaz) (Hrsg.), Forum Community Organizing e.V. (FOCO) (Hrsg.)

Paperback

238 Seiten

ISBN-13: 9783751937047

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.06.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieses Buch ist kein Lehrbuch für Organizer, sondern eine Sammlung von Geschichten aus dem Organizer-Alltag von Shel Trapp, die ursprünglich in seinem eigenen Newsletter erschienen und später von ihm in Buchform zusammengefasst und veröffentlicht worden sind.

"Shel Trapps Buch ist gefüllt mit fantastischen Geschichten, effektiven Strategien, großen Erfolgen und seinem tiefen Respekt gegenüber den Menschen, denen er mit Organizing zum Sieg verholfen hat. Trapp gelingt es, dass man sich beim Lesen so fühlt, als wäre man direkt bei jeder seiner aufregenden Kampagnen dabei... Wenn Sie Trapp noch nie erlebt haben, ist dies Ihre Chance, in seinen eigenen lebendigen Worten zu hören, wie es Graswurzel-Communities geschafft haben, Strategien zu entwickeln und zu nutzen, um Macht aufzubauen, das Establishment zu besiegen, ihre Nachbarschaften zu verbessern und dabei sogar Veränderungen im ganzen Land zu bewirken."
(Joe Fagan, Gründer und ehemaliger Special Projects Director, Iowa Citizens for Community Improvement, Des Moines, Iowa)

"Dieses Buch ist eine Kombination aus Kriegsgeschichten und Organizing-Strategien, die hoffentlich so beschrieben sind, dass sie einen Einblick in die Welt des Organizing geben und zeigen, wie schön es ist, Menschen dabei zu begleiten, wenn sie über ihre eigenen Erwartungen hinauswachsen und die innere Würde entdecken, die in jedem von uns steckt." (Shel Trapp)
Shel Trapp

Shel Trapp

Shel Trapp (1935-2010) war ein angesehener US-amerikanischer Community Organizer und großartiger Taktiker und Stratege. Er bildete unzählige Organizers aus - darunter auch einige, die in Deutschland leben und arbeiten und sich in diesem Buch zu Wort melden - und half dabei, mehrere Community Organizations zu gründen, u.a. die National Peoples Action (NPA), das National Training and Information Center (NTIC) oder die Organisation ADAPT, die sich für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen einsetzt.

Trapp - so wollte er angeredet werden - war kreativ und unermüdlich, immer auf der Suche nach neuen Ansätzen und stets offen für die Belange, Sorgen und Ideen der Menschen in den Stadtteilen und Nachbarschaften. Hinter seiner oft rauen Sprache war er ein einfühlsamer Mensch, der in der Entwicklung des "menschlichen Geistes" und der "inneren Haltung" den Weg sah, die Macht aufzubauen, die erforderlich ist, um gegen Ungerechtigkeiten in der Gesellschaft erfolgreich anzugehen.

Jane Addams Zentrum e.V. (jaz)

Jane Addams Zentrum e.V. (jaz) (Hrsg.)

Das Jane Addams Zentrum e. V. (jaz) wurde 2011 von Münchnerinnen und Münchnern gegründet, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagierten. Dem Vorbild von Jane Addams und Hull House in Chicago folgend, sehen wir den Leitfaden unserer Arbeit darin, das gesellschaftliche Leben aller von vornherein zu ermöglichen, Defizite zu erforschen und zu skandalisieren. Unser Auftrag ist es, die aktive Teilhabe am Gemeinwesen insbesondere von älteren Menschen, Migrant*innen, Geflüchteten, Menschen mit Behinderungen und Menschen mit wenig Geld zu unterstützen. Unser Verein verfolgt dieses Ziel vor Ort im Stadtteil und Quartier durch Community Organizing, Beratung und Coaching. Dort können wir am besten die Kontinuität der Beratung und Unterstützung von Geflüchteten sichern.

Wir erreichen dies durch die Erschließung von Räumen für ehrenamtliche Betreuung, Beratung, Gruppen- und Gemeinwesenarbeit sowie Anwerbung, Schulung, Coaching und Supervision von engagierten Bürgerinnen und Bürgern und die Initiierung, Begleitung und Durchführung von Foren und Projekten zur Hilfe zur Selbsthilfe von verfolgten und geflüchteten Menschen. Durch Förderung und Weiterentwicklung von Community Organizing als partizipatorischem Handlungsansatz und den Aufbau von nachhaltigen Organisationen sowie Koalitionen mit Verbündeten strebt jaz die Verbesserung von Lebensqualitäten im Quartier und den Zugang zu kommunalen Entscheidungsträger*innen an.

Durch Lehrveranstaltungen, Forschung, Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit wollen wir eine breitere Basis bilden, Gerechtigkeit und Solidarität fördern und demokratische Machtstrukturen aufbauen. Wir sind Mitglied bei FOCO, denn durch die Koalition mit Verbündeten und anderen Organisationen sind wir stärker, erreichen eine größere Bandbreite von Personen und unser Wort hat mehr Gewicht in der Politik und Öffentlichkeit.

Forum Community Organizing e.V. (FOCO)

Forum Community Organizing e.V. (FOCO) (Hrsg.)

Das Forum Community Organizing e.V. (FOCO) verbreitet seit 1993 die Idee von Community Organizing in Deutschland und Europa. Hieraus hat sich eine vielfältige Praxis etabliert. FOCO hat so Wesentliches dazu beigetragen, dass Community Organizing sowohl als methodische Herangehensweise als auch als spezifische Haltung in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Dabei versteht sich FOCO als ein Forum für unterschiedliche Ansätze von Community Organizing.

In diesem Sinne berät und unterstützt FOCO Einzelpersonen und Initiativen, die durch den Aufbau eigenständiger Organisationen sowie unter Rückgriff auf Strategien aus dem Community Organizing nachhaltige Bürger*innenbeteiligung umsetzen wollen. Dies erfolgt einerseits durch persönliche Prozessbegleitung vor Ort, andererseits aber auch im Rahmen von lokalen, regionalen oder nationalen Trainings. Darüber hinaus wirkt FOCO als ein bundesweites Forum und Netzwerk zum Austausch von Ideen, praktischen Erfahrungen und best-practice-Beispielen zu Community Organizing.

Die Arbeit von FOCO basiert auf den Werten von Gerechtigkeit, Solidarität, demokratischer Partizipation der Menschen, Anerkennung von Verschiedenheit sowie Gewaltfreiheit. Zielgruppen von FOCO sind sowohl die unmittelbar vor Ort handelnden Akteur*innen als auch Professionelle aus sozialen Berufen sowie weitere interessierte Personen, die sich für die Entwicklung und Vermittlung von Verfahren zur Realisierung von mehr Basisdemokratie einsetzen wollen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.