Ecce Mater!

Ecce Mater!

(Siehe, eine Mutter!)

Ruth Bré , Julia Polzin (Hrsg.)

Band 5 von 5 in dieser Reihe

ePUB

201,9 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783752864298

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.04.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
10,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ecce Mater! entstand um 1900 und war ursprünglich als Bühnenstück geplant. Es thematisiert das sogenannte Lehrerinnenzölibat, dem Lehrerinnen in Deutschland bis 1958 unterworfen waren. Die Protagonistin, die sich im Roman zwischen "Brot oder Liebe" entscheiden muss und die für die Abschaffung des Lehrerinnenzölibats und für die freie Mutterschaft kämpft, nimmt den realen Kampf der Autorin vorweg.
Ruth Bré

Ruth Bré

Ruth Bré - 1862 als Elisabeth Bouness in Breslau unehelich und heimlich geboren, Lehrerin, Dichterin, Mutterrechtlerin (gest. 1911). Wollte die Rückkehr zum Mutterrecht, matriarchale Parallelgesellschaften auf dem Lande, Umsturz. Polarisierte auch die erste deutsche Frauenbewegung.

Julia Polzin

Julia Polzin (Hrsg.)

Historikerin. Schwerpunkt: Historische Frauenforschung.

Der grausamste Beruf

literaturkritik.de

Januar 2019

(...)Viele, eigentlich alle Argumente lassen sich in einem Satz zusammenfassen: „Des Weibes Menschenrecht wird verkürzt, wenn man es in seiner harmonischen menschlichen Entwicklung hindert.“ Dabei argumentiert Helene eher differenz- als gleichheitsfeministisch, wenn sie programmatisch erklärt, sie fordere „Die Frau als Weib mit eigenen Weibsrechten, dem Recht freier Herzenswahl, freier Mutterschaft neben freier wirtschaftlicher Selbständigkeit“.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.