Eine unternehmenstypenspezifische Synopse der Rechnungslegungsunterschiede von  Finanzinstrumenten nach IFRS und HGB

Eine unternehmenstypenspezifische Synopse der Rechnungslegungsunterschiede von Finanzinstrumenten nach IFRS und HGB

Unter besonderer Berücksichtigung der Rechnungslegungsänderungen der Jahre 2008 und 2009 (Finanzkrise, BilMoG, IFRS für KMU)

Knut Henkel

Hardcover

420 Seiten

ISBN-13: 9783839146859

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 05.10.2011

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
49,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die (internationale) Rechnungslegung hat in den letzten Jahren an Komplexität zugenommen; dies gilt insbesondere für die Bilanzierung von Finanzinstrumenten. Die Herausforderung für alle an der Rechnungslegung Beteiligten/Interessierten besteht in diesem Zusammenhang darin, an die relevanten Rechnungslegungsinformationen zu gelangen, zumal nicht alle Rechnungslegungssachverhalte für jeden Unternehmenstyp gleich relevant sind. Anhand der im Buch dargestellten Synopse werden - u.a. als ein Gradmesser für Komplexität - die IFRS/HGB-Rechnungslegungsunterschiede von Finanzinstrumenten (und deren Veränderungen) pro Unternehmenstyp ermittelt und quantifiziert.

Knut Henkel (*1965).
1987-1992: VWL- bzw. BWL-Studium an der Universität Bonn bzw. Siegen.
1992: Dipl.-Kfm.
1992-1993: Honorardozent an der Deutschen Angestellten Akademie DAA in Siegen.
1993-1994: wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Frankfurt/M.
Seit 1994 in verschiedenen Funktionen im Rechnungswesen der Postbank-Zentrale in Bonn tätig.
Seit 2008 Lehrbeauftragter der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Autor diverser Fachbücher und -artikel.
2008-2011: externer Doktorrand an der Universität Halle-Wittenberg.
2011: Promotion zum Dr. rer. pol.
Knut Henkel

Knut Henkel

Dipl. Kfm. Knut Henkel ist seit 1994 im Rechnungswesen der Konzernzentrale einer großen deutschen Geschäftsbank tätig und seit 2009 Lehrbeauftragter der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Nach Tätigkeiten als Referent und als Leiter „Rechnungswesen Treasury“ ist er als Spezialist für Bilanzierungsgrundsätze in der Rechnungswesen-Grundsatzabteilung tätig. Zuvor studierte Herr Henkel – nach Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung – Volks- bzw. Betriebswirtschaftslehre in Bonn und Siegen und war anschließend zunächst als freiberuflicher Dozent bei einem großen Bildungsträger und dann als wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Frankfurt/M. tätig.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.