Ethnie, Bildung oder Bedeutung?

Ethnie, Bildung oder Bedeutung?

Zum Kulturbegriff in der interkulturell orientierten Musikpädagogik

Dorothee Barth

Band 78 von 9 in dieser Reihe

Paperback

232 Seiten

ISBN-13: 9783957861870

Verlag: Wißner

Erscheinungsdatum: 16.11.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
29,80 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Frage, wie eine Verständigung zwischen verschiedenen (nicht nur musikalischen) Kulturen pädagogisch zu gestalten sei, ist brisant und wichtig für das künftige Wohlergehen unserer Gesellschaft. Doch was ist eigentlich eine "Kultur"? Beschreibt Kultur eine Sammlung von Artefakten oder eine Lebensweise? Wie können musikbezogene Kulturen beschrieben werden in einer globalisierten und transkulturell verfassten Welt? Dorothee Barth geht den Verwendungsweisen des Kulturbegriffs in Theorie und Praxis interkulturell orientierter Musikpädagogik nach, zieht Verbindungen zu anderen Wissenschaftsdisziplinen und analysiert Unterrichtsmaterialien. In Anlehnung an den Soziologen Andreas Reckwitz entfaltet die Autorin einen "bedeutungsorientierten" Kulturbegriff, auf dessen Basis die musikalisch-ästhetischen Praxen aller Kinder und Jugendlichen gleichermaßen beschrieben, reflektiert und pädagogisch fruchtbar gemacht werden können.

Pressestimmen:
"[Der] nahezu herkulische Versuch, den Begriff der Kultur zu durchleuchten, ihn zu klären und für musikpädagogisches Denken und Handeln fruchtbar zu machen." (Diskussion Musikpädagogik)
"... entspricht in hohem Maße den Notwendigkeiten heutiger Pädagogik und sollte als theoretische Orientierung der Praxis herangezogen und in diese übersetzt werden." (DIE TONKUNST)
Dorothee Barth

Dorothee Barth

Dorothee Barth ist Professorin für Musikdidaktik/-pädagogik an der Universität Osnabrück. Sie studierte Musik, Latein, Erziehungswissenschaften, Philosophie und Diplom-Musikerziehung in Berlin und war Lehrerin an einem multikulturellen Gymnasium in Hamburg-Altona. Der Schwerpunkt ihrer schulpraktischen wie auch ihrer aktuellen Forschungs- und Lehrtätigkeit liegt auf Überlegungen zur Theorie und Praxis einer Interkulturellen Musikpädagogik.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.