Fraglos LEBEN

Fraglos LEBEN

55 Großartige Gedichte 2015-2019 inkl. 103.-108.E.S.

Tom De Toys, Siegfried Sühd, Tomithy Holeapple, Herold Himmelfahrt, Bruno Brachland , G&GN Institut (Hrsg.)

Paperback

64 Seiten

ISBN-13: 9783749448449

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 31.07.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
12,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Gedichtband ist in fünf Kapitel gegliedert, in denen die 55 Gedichte von 2015 bis 2019 jeweils chronologisch sortiert sind: 1. ENTKRAMPFTE KURZGEDICHTE; 2. ECHTES QUANTENGEDICHT; 3. AUSWEGLOSE ALLTAGSGEDICHTE; 4. ERFÜLLTE LIEBESGEDICHTE; 5. MERKWÜRDIGE METAGEDICHTE

"Bei der Fahrt mit der Strassenbahn konnte ich im Takt der Rheinbahn-Schwellen diese rhythmische Prosa goutieren. Selten habe ich so etwas über eine Lebensstrecke von 30 Jahren gelesen, was mit einer derartigen Dringlichkeit aufgeladen ist."
A.J. Weigoni 2014

"Es gibt keine gravierenden Abweichungen von der Alltagssprache, keine graphischen Auffälligkeiten, keine Semantisierung der syntaktischen Ebene. Gerade das Nichtausbuchstabieren ermöglicht es dem Leser, die Lücken mit Hilfe der eigenen Phantasie zu füllen. Im lyrischen Schaffen dieses Performers vergegenwärtigen sich die nonkonformistischen Rituale einer antibürgerlichen Subkultur. Seine skrupulöse Sprachbeherrschung beeindruckt, seine Poetik ist von verstörender Intensität."
Matthias Hagedorn 2015

"er bezieht erkenntnisse der neurobiologie und gehirnforschung ein. kritik und postulat gehören bei tom de toys zusammen, dessen gedanken häufig einen programmatischen ansatz haben. reflexive und missionarisch anmutende passagen wechseln einander ab. die tendenz geht dabei vom intellektuellen zum meditativen. er ermutigt zu einem ganzheitlichen sinnlichen leben."
Holger Benkel 2018
Tom De Toys

Tom De Toys

Tom de Toys, geb. am 24.1.1968 in Jülich/NRW, lebt seit 2012 in Düsseldorf Eller Süd. Machte 1989 eine sogenannte Lochismus-Erfahrung, die seine "Direkte Poesie" initiierte. Gründete 1990 das Institut für Ganz & GarNix (g-gn.de), entdeckte 1994 die "Erweiterte Sachlichkeit" als Liebeslyrik-Therorie (liebe2go.de), gewann 2000 den ersten Nahbell-Lyrikpreis (poetologie.de), erfand 2001 die Quantenlyrik (quantenlyrik.de) und gründete seine Trademark POEMiE. Seit 2015 Anhänger von Nullyoga und Gastautor bei der LDL (Liga der Leeren). Organisierte bis 2017 drei Offlyrikfestivals (lyrikfestival.de). Arbeitet seit Dezember 2018 als Betreuungskraft in einem Seniorenheim (betreuungsalltag.de). Reaktivierte 2019 seine Freejazz-Klavierreform "Das Desinteressierte Klavier" von 1986 (nondualjazz.de).

Siegfried Sühd

Siegfried Sühd

Pseudonym von De Toys, unter dem seit 2001 seine Quantenlyrik ersten Grades (QLP) entsteht.

Tomithy Holeapple

Tomithy Holeapple

Since 1998 Tom de Toys (real name: Thomas Holzapfel = Crabapple) writes short poems and english poems once in a while under the pseudonym of Tomithy Holeapple who translated also some pieces of his german oeuvre. In 2020 his latest poems appeared in the irish online magazine PENDEMIC.ie because of the corona pandemic.

Herold Himmelfahrt

Herold Himmelfahrt

Pseudonym von De Toys, unter dem seit 2003 einzelne Gedichte entstehen, die keinem anderen Pseudonym zuordbar sind.

Bruno Brachland

Bruno Brachland

Pseudonym von De Toys, unter dem seit 1998 Gedichte entstehen, die sich zunächst dem Berliner Lebensgefühl im Kunsthaus Tacheles widmeten, dann ab 2012 zur Analyse der sogenannten "Düsseldorfer Depression" dienten.

G&GN Institut

G&GN Institut (Hrsg.)

Das G&GN-INSTITUT, eigentlich "Institut für Ganz & GarNix", wurde 1990 in Köln-Efferen gegründet und erforscht den Zusammenhang zwischen spirituellen und soziologischen Aspekten des Zivilisationsprozesses unter der besonderen Berücksichtigung von bewusstseinserweiterten Zuständen der individuellen Psyche durch manische Meditation und visionäre Intuition. Das G&GN-Institut vertritt die Lebensphilosophie eines transreligiösen Neuroatheismus. Website: www.G-GN.de / "Das Düsseldorfer Dichtermonster - meist steigert er sich in einen rauschhaften Zustand: Der Bewußtseinspionier möchte mit seiner Kunst jede Art von Religion überwinden." F.A.Z. (Nr.209, S.57) über De Toys (9.9.1997) / "Autoren wie (...) Tom de Toys u.v.m. haben mit ihren Texten, Kleinstpublikationen und Veranstaltungsreihen der literarischen Szenerie ihren Stempel aufgedrückt." Dr. Enno Stahl, Heinrich-Heine-Institut: POP AM RHEIN (2007) / "Er war immer da, wo die Gegenwart am hellsten glühte. Mit der Energie von Tom de Toys könnte man eine mittelgroße deutsche Kleinstadt versorgen, Beleuchtung, Nahverkehr und alle Kneipen inklusive." Matthias Hagedorn (KUNO Edition Das Labor, 2015)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.