Fünf waghalsige Reisen in Afrika

Fünf waghalsige Reisen in Afrika

Tagebücher und Briefe aus den 1970er Jahren

Jost Meyen

ePUB

11,0 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783753468174

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 21.02.2021

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
5,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Schon als kleiner Junge träumte Jost Meyen davon, das fremde, geheimnisvolle Afrika zu bereisen. Noch Schüler macht er sich 1970 mit seinem ersten Auto, einem altersschwachen VW-Käfer, auf den Weg nach Marokko. In den nächsten beiden Sommern durchquert er die Sahara und legt 10.000 km durch die von der Apartheid geprägten Länder Südafrika, Namibia, Botswana und Rhodesien zurück. Bei einem Tagesbudget von umgerechnet 5 Euro ist dies nur per Anhalter möglich. 1976 hält sich der Autor im Auftrag des Geographischen Instituts der Freien Universität Berlin in Lagos (Nigeria) auf. Für seine Examensarbeit führt er in dieser chaotischten Boomtown Schwarzafrikas unter extremen Bedingungen 1.000 Interviews durch. Bei der 5. Reise, diesmal in Ostafrika, begleitet ihn seine Frau. Sie wandern u. a. auf dem Mount Kenia, unternehmen eine Zeltsafari zum Masai Mara Nationalpark und umrunden auf abenteuerliche Weise den Victoriasee. Authentische Tagebücher und Briefe über die 'Entdeckungsreisen' vermitteln einen Einblick in die unendliche Vielfalt Afrikas. In den 1970er Jahren, vor der Globalisierung, war dort alles urtümlicher als heute. Das detailreiche, lebendige Tagebuch seiner Frau Ingeborg Meyen stellt eine perspektivische Ergänzung dar. Zahlreise Fotos von Jost Meyen illustrieren seine Reisen.
Jost Meyen

Jost Meyen

Jost Meyen wurde 1951 in Oldenburg in Holstein geboren. Er studierte Geographie, Politik und Geschichte in Freiburg und an der FU Berlin. Da er nach dem 2. Staatsexamen keine dauerhafte Anstellung als Lehrer fand, schulte er zum Reiseverkehrskaufmann um und betrieb zusammen mit seiner Frau ein eigenes Reisebüro in Neuenburg am Rhein. Seine Leidenschaft für das Reisen führte ihn in viele Regionen der Welt. So resultierte seine Examensarbeit über "Die Mobilität der Industriebeschäftigten von Lagos" aus einem Forschungsaufenthalt in Nigeria.
2014 veröffentlichte er eine kleine Biographie über den in Deutschland wenig bekannten französischen Politiker und Philosophen: "Jean Jaurès - Ein Leben für den Frieden." 2016 kam sein Buch "Auf den Spuren der Dekabristen" heraus. 2020 verfasste er einen Bericht über seine Russlandreisen:"Fünf Reisen in Sibirien - Alles begann mit der Prinzessin von Sibirien." 2021 wird das Buch erscheinen: "Elsa Brändström und die Kriegsgefangenen - Eine sibirische Tragödie 1918-1922."

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.