Gelegenheiten ohne Ende

Gelegenheiten ohne Ende

Orison Swett Marden , Günter W. Kienitz (Hrsg.)

Band 1 von 1 in dieser Reihe

ePUB

3,1 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783744864015

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.03.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
2,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Eigentlich hätte ich ja dies oder das oder jenes werden oder erreichen wollen. Aber leider hatte ich nie die Gelegenheit." Wie oft hört man diesen oder einen ähnlichen Satz? Meist folgt ihm eine Liste von Voraussetzungen, die für das Auftauchen von Gelegenheiten nötig gewesen wären aber eben nicht gegeben waren.

Der vermeintliche Mangel an Gelegenheiten ist kein spezielles Phänomen unserer Zeit. Schon in der Antike haben sich Menschen damit beschäftigt, und seither wurde das Thema immer wieder von Philosophen aufgegriffen. Sie alle haben uns eines gesagt: Gelegenheiten gibt es ohne Ende - für den, der Augen und Ohren in Erwartung offen hält, bereit ist zuzugreifen, wenn der Augenblick günstig ist, und willens zu tun, was nötig ist, um sie für sich zu nutzen.

Orison Swett Marden, der im Alter von acht Jahren Waise und anschließend in Pflegefamilien groß wurde, hat in seinem Leben reichlich Gelegenheiten gesehen, ergriffen und genutzt. Dabei kam er zu der festen Überzeugung, dass es jedem jederzeit möglich ist, Gelegenheiten zu entdecken und beim Schopf zu packen.

Nachdem er jahrelang als Geschäftsmann Erfahrungen sammeln und sich selbst und anderen damit beweisen konnte, dass seine Überzeugung richtig war, begann er Mitte vierzig, Bücher zu schreiben, um sein Wissen zu weiterzugeben und seine Leser damit zu motivieren und zu inspirieren. Im Mittelpunkt der meisten seiner rund fünfzig Werke stehen Fragen wie:

- Wie wird man der, der man sein will?

- Wie kommt man im Leben voran?

- Wie schafft man es, das Leben zu führen, das man sich wünscht?

- Wie kommt man zu Geld und Wohlstand?

Im ersten Kapitel seines ersten Buches, Pushing to the Front, das den Kern dieses E-Books bildet, befasst sich Marden ausführlich mit der Gelegenheit. Er stellt darin verschiedene Menschen vor, die Gelegenheiten energisch beim Schopf gepackt haben - vorhandene oder selbstgeschaffene. Und er zitiert kluge Köpfe, die die sich mit der Frage der Gelegenheit beschäftigt haben.

Der Text ist über hundert Jahre alt und trotzdem aktuell, weil Menschen auch heute häufig auf Gelegenheiten hoffen und warten, und sie dann doch nicht erkennen, wenn sie auftauchen.

Orison Swett Marden hat mit seinen Büchern Millionen von Menschen auf die Sprünge geholfen. Ob ihm das postum auch bei dir gelingt, liegt ganz bei dir!

Dieses E-Book ist eine Gelegenheit. Wirst du sie nutzen?
Orison Swett Marden

Orison Swett Marden

Wie viele erfolgreiche Menschen, startete auch Orison Swett Marden, der 1848 geboren wurde, unter wenig aussichtsreichen Umständen ins Leben. Doch statt sich seinem Schicksal zu ergeben, begann er schon in jungen Jahren, es in die eigene Hand zu nehmen.

Als Orison drei war, starb seine Mutter. Nur vier Jahre später folgte ihr sein Vater, und die drei Marden-Kinder wurden zu Vollwaisen, die im Laufe der nächsten Jahre von einer Pflegefamilie zur nächsten weitergereicht wurden.

Orison war um die dreizehn, als er auf einem Speicher ein zerfleddertes Exemplar eines Selbsthilfe-Buches entdeckte und mit Begeisterung verschlang.

Der Fund vom Dachboden wurde zu einem Wendepunkt in seinem Leben, und der Junge malte sich aus, selbst eines Tages andere Menschen so zu inspirieren, wie das Buch vom Dachboden ihn inspiriert hatte.

Während er am College studierte, jobbte er nebenbei in einem Hotel, um sich das Studium und den Lebensunterhalt zu finanzieren. Trotz der Doppelbelastung hatte er Anfang dreißig mehrere akademische Grade sowie einen Doktortitel erworben.

Auch nach dem Studium blieb er der Hotelbranche treu, allerdings nicht mehr als Angestellter, sondern als Besitzer mehrerer Hotels und Resorts.

Den Traum aus seiner Jugendzeit verlor Marden auch als erfolgreicher Hotelier nicht aus den Augen. Mit fünfundvierzig verabschiedete er sich von der Hotelbranche, um von nun an als Autor zu arbeiten. Jahre zuvor hatte er bereits damit begonnen, nebenbei zu schreiben und war nun, in der Lebensmitte angekommen, der Meinung, dass die Zeit reif dafür sei, seinen Traum zu erfüllen und sich dem Schreiben als Hauptaufgabe zu widmen.

Trotz eines dramatischen Rückschlags, erschien 1894 sein erstes Buch mit dem Titel Pushing to the Front, das in kürzester Zeit zu einem Riesenerfolg und in den Folgejahren auch in vielen anderen Sprachen und Ländern veröffentlicht wurde. Prominente Zeitgenossen, darunter zwei amerikanische Präsidenten und ein englischer Premierminister empfahlen es zur Lektüre. Henry Ford, Thomas Edison, Harvey Firestone und J. P. Morgan bezeichneten das Werk als Quelle der Inspiration.

Aus dem Waisenkind war ein erfolgreicher, anerkannter Autor geworden, dessen Bücher rings um den Erdball gelesen wurden.

Dr. Orison Swett Marden starb im Alter von fünfundsiebzig Jahren als ein Mann, der sein Ziel erreicht hatte, Millionen von Menschen zu inspirieren und und zu motivieren.

Günter W. Kienitz

Günter W. Kienitz (Hrsg.)

Günter W. Kienitz arbeitet seit rund 30 Jahren als Autor, Co-Autor, Übersetzer und Herausgeber zahlreicher Sach-, Ratgeber-, Kinder- und Jugendbücher.

Sein Fokus hat sich im Lauf der Jahre verlagert und ist heute auf den Themenbereich Persönlichkeitsentwicklung und Selbsthilfe gerichtet.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.