GIST, Gene und Mutationen

GIST, Gene und Mutationen

Erfahrungen mit dem und Hintergründe zum gastrointestinalen Stromatumor

Helmut B. Gohlisch

Paperback

504 Seiten

ISBN-13: 9783752878011

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.06.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
28,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Sie interessieren sich für die seltene Krebserkrankung GIST und wollen wissen, was dahinter steckt. Dann lesen Sie meine Erfahrungen mit dieser Krankheit und was ich dabei über unsere DNA, die Gene und die Mutationen gelernt habe. Außerdem möchte ich Ihnen Mut machen, da man heute den GIST lange überleben kann.

Je mehr ich mich mit der Krebserkrankung im Allgemeinen, dem GIST im Besonderen und der menschlichen Körperzelle im Speziellen beschäftigt habe, desto mehr verstand ich meine Krankheit und umso mehr wunderte ich mich, dass ich bei dem chemischen Chaos überhaupt lebe. Aber ich hatte mich getäuscht. Hinter dem vermeintlichen Chaos steckt ein unheimlich präzise arbeitendes System.

Dieses Buch ist eine deutlich erweiterte Version von "GIST - Ein Tumor verliert seinen Schrecken". Ergänzend zu meinen Erfahrungen mit der Krankheit, den Operationen und der medikamentösen Therapie habe ich auf über 130 zusätzlichen Seiten Informationen zu den Themen DNA, Gene und Mutationen sowie den Fortschritten in der Krebsmedizin und Molekularbiologie aufgenommen. Trotz aller Biologie und Chemie bleibt diese Ausgabe aber weiterhin ein Buch für Laien und Mitbetroffene der seltenen Krebserkrankung gastrointestinaler Stromatumor (GIST).

Klappentext:
... Sonntags, es war der 30. Juni, der Tag, an dem ich abends das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2002 zwischen Deutschland und Brasilien sehen wollte, ging es mir dann wieder schlechter. Übelkeit, Fieber und Bewusstlosigkeit kehrten zurück. An Aufstehen war nicht zu denken. Es wurde immer schlimmer. Zur Übelkeit kamen noch Durchfall, Schüttelfrost und Fieberanfälle hinzu. Als ich dann gegen Mittag wieder das Bewusstsein verlor und nicht mehr auf Fragen meiner Frau reagierte, rief sie die Notrufnummer 112 an. Die Sanitäter mit ihrem Rettungswagen waren schnell zur Stelle, erkannten aber sofort die Notlage und riefen einen Notarzt hinzu, der auch kurze Zeit später vor Ort war. Von dem, was sich seit Eintreffen der Sanitäter abspielte, weiß ich nichts und kann nur wiedergeben, wie es meine Frau erlebt hat. ...

Wie es zu dieser dramatischen Situation kommt, was davor geschah und wie es weiterging, versuche ich, in diesem Buch zu schildern. Immerhin habe ich den GIST schon 16 Jahre überlebt - sonst hätte ich dieses Büchlein nicht schreiben können.
Helmut B. Gohlisch

Helmut B. Gohlisch

Helmut B. Gohlisch wurde 1948 in Müllrose bei Frankfurt an der Oder geboren. Nach der Flucht mit seinen Eltern und zwei kleinen Geschwistern aus der DDR wuchs er in Hamburg auf. Die Lehre als Radio- und Fernsehtechniker absolvierte er bei der renommierten Firma Brinkmann und ging anschließend zur Bundeswehr. Danach arbeitete er acht Jahre als Programmierer bei der Hell GmbH in Kiel und im Qualitätswesen der Salzgitter Elektronik in Flintbek, bevor er als Leiter des Qualitätswesens bei dem japanischen Druckerhersteller Seikosha ganz neue Aufgaben übernahm. Nach Schließung der Produktionsstätte in Neumünster arbeitete er im EDV-Bereich unter anderem für Banken und Sparkassen bei der Vorbereitung auf die Jahr-2000-Umstellung der Systeme und bei der Umrüstung der Geldautomaten auf den Euro.
Die Erkrankung an GIST (gastrointestinaler Stromatumor), einer seltenen Krebserkrankung, und das Führen eines Therapietagebuches zur Überwachung von Gewicht, Blutdruck und weiteren Daten veranlassten ihn dann, seine Erfahrungen mit der Krankheit, den Operationen und der Therapie in einem Buch aufzuschreiben.
Mit diesem ersten Buch ist dann seine Leidenschaft zum Schreiben ausgebrochen, und nach mehreren Versuchen mit anderen Text- und Layoutprogrammen hat er dann LaTeX entdeckt.
Obwohl es anfangs viel zu Lernen gab, fand er schnell heraus, dass LaTeX alles das bietet, was ein Buchautor benötigt - und noch viel mehr. Seine Erfahrungen und Lernerfolge hat er dann aus der Praxis für die Praxis in einem Buch speziell für Buchautoren niedergeschrieben. Auf rund zweihundert Seiten mit Beispielen, bunten Abbildungen, Befehlslisten und mehr soll es ein Anreiz für Buchautoren sein, sich mit LaTeX zu beschäftigen und es zum Hauptwerkzeug zu machen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.