In aller Kürze

In aller Kürze

Kario Kariologiker, Conrad Cortin, Mark Galsworthy , Morgana Freundt (Hrsg.)

Paperback

168 Seiten

ISBN-13: 978-3-8448-0500-0

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 02.02.2012

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
11,30 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die drei Autoren, deren Texte in diesem Buch vereint sind, entdeckten neben den drei bekannten, sozusagen drei verwunschene Zugänge zur Wirklichkeit.
Der eine aus Köln hört auf die Nebengeräusche, wie auf die Morsezeichen die Eier beim Kochen abzugeben scheinen.
Der andere aus München schafft eine mögliche Wirklichkeit und überlässt der Fantasie wie die Wirklichkeit in Wirklichkeit ausgesehen haben mag.
Der dritte aus Berlin ist gekennzeichnet durch einen Satz wie: Der Autor aber ist ein Meister darin Verborgenes aufzudecken. Seien es nun Absurditäten oder potentielle Freuden.
Kario Kariologiker

Kario Kariologiker

Ich bin Musiker. Ich schreibe. Ich esse.
Schreibe Musik und Prosa, dichte mit Tönen und verdichte Texte, spiele mit dem Plastilin der Aktualität und versuche Ungereimtheiten zu hinterfragen. Ich bin Agnostiker und übe mich im Atheismus bis die Glocken verstummen, die mich immer wieder mahnen, was mich ebenso oft ärgert.

Conrad Cortin

Conrad Cortin

Conrad Cortin wurde als Helmut Stuhlmann am 5. Oktober 1934 in München geboren. Er war als Lektor und Werbetexter in verschiedenen Verlagen, seit 1969 außerdem als Softwareentwickler tätig. Seine Lust am Absurden, an der Paradoxie, und seine Neigung, hinter die Fassade der Außenwelt in Innenwelten vorzudringen, bewogen ihn dazu, seine Gedanken und Eindrücke aufzuschreiben, woraus eine Reihe von Büchern entstanden ist

Mark Galsworthy

Mark Galsworthy

Mark Galsworthy wurde als Sohn eines britischen Besatzungsoffiziers und einer Deutschen, die dem Holocaust mit knapper Not entkommen war, am 27. Oktober 1953 in Berlin geboren.
Zeit seines Lebens, war es sein Anliegen, die Gesellschaft kritisch zu betrachten und die Dinge so zuzuspitzen, bis sie schmerzen.
Die Geschichten Galsworthys beruhen auf scheinbar ganz normalen Alltagsszenen.
Der Autor aber ist ein Meister, darin Verborgenes aufzudecken. Seien es nun Absurditäten oder potentielle Freuden.
Er erweist sich als literarischer Vivisekteur, dem beides gelingt, er seziert bis es weh tut, aber er kann auch kitzeln bis zum Lachanfall.
Conrad Cortin

Website: http://www.Galsworthy.de

Morgana Freundt

Morgana Freundt (Hrsg.)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.