Das Licht am Ende des Traums

Das Licht am Ende des Traums

Torge Naß

ePUB

1,3 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783746086286

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 21.12.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
"Immer, wenn ich abends zu Bett gehe, wünsche ich mir, am nächsten Tag einfach nicht wieder aufzuwachen. Aber ich werde jedes Mal enttäuscht. Dann muss ich einen weiteren beschissenen Tag in der Schule verbringen und Scheiße fressen.
Vor einiger Zeit habe ich mal gehört, Aborigines könnten allein Kraft ihrer Gedanken die Blutzufuhr zum Gehirn abschneiden. Vollkommen abwegig scheint mir das nicht, wenn ich an Fakire denke. Manchmal versuche ich diese Technik herauszufinden. Dann liege ich nachts im Bett und konzentriere mich darauf mein Gehirn vom Rest des Körpers zu entkoppeln. Natürlich ohne Erfolg. Am Ende bleibt mir doch nichts anderes übrig, als mich in die Sphäre zurückzuziehen. Das kommt der Erlösung noch am nächsten."

- Auszug aus Lailas Klagebuch

Auf der Flucht vor ihrer Depression zieht sich Laila mehr und mehr in eine Traumwelt zurück. Als sie eines Tages nicht mehr aus dieser aufwacht, bringen ihre Eltern sie ins Krankenhaus, wo man sie mit Hilfe von Medikamenten stabilisiert. Doch die Ärzte wissen nicht, dass ihr Einfluss Lailas Traumwelt schnell in eine feindliche Umgebung verwandelt.
Unterdessen durchforstet ihr Stiefbruder Ben Lailas Tagebuch nach Antworten. Aber ihm bleibt nicht viel Zeit, denn als Laila plötzlich aufwacht, kann sie Traum und Wirklichkeit nicht mehr voneinander trennen. Wenn Ben nicht zu ihr durchdringen kann, droht ein Unglück zu geschehen.
Torge Naß

Torge Naß

Der vielseitige Autor Torge Naß ist dem Buchmarkt bislang nur durch seinen Gedichtband "Weil ich nichts zu sagen wusste" bekannt. Mit "Das Licht am Ende des Traums" schickt er nun sein erstes Jugendbuch ins Rennen, in welchem er sich dem schwierigen Thema Depression widmet, gepaart mit etwas Jugendliebe. Doch wer nun mit einem taktvollen Roman über das Erwachsenwerden rechnet, sei gewarnt. Denn durch die Blume wird hier nichts gesagt. Torge packt das Thema unkonventionell und schonungslos an.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.